Verlauf

Inhalt

Schweizer Paraplegiker-Zentrum: eine gute Adresse

Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) Nottwil gehört zu Europas grössten und modernsten Spezialkliniken für die Akutversorgung und Rehabilitation von querschnittgelähmten Menschen. Unter einem Dach sind sämtliche medizinischen, therapeutischen und sozialen Dienstleistungen vorhanden, auf die Paraplegiker, Tetraplegiker sowie Menschen mit anderen schweren Wirbelsäulen-/Rückenmark-schädigungen angewiesen sind. Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum, 1990 eröffnet und privat betrieben, ist gleichzeitig ein wichtiger Pfeiler des Leistungsnetzes der Schweizer Paraplegiker-Gruppe

Vielseitig und attraktiv
Querschnittgelähmte Menschen schätzen im Schweizer Paraplegiker-Zentrum einerseits die kompetente, umfassende Behandlung und Betreuung, anderseits den Umstand, dass sie hier täglich auf Besucher aus der ganzen Welt treffen. Die Magnetwirkung des Schweizer Paraplegiker-Zentrums als Treffpunkt wurde 2005, durch die Eröffnung des Guido A. Zäch Instituts (GZI) gestärkt. Das GZI, unmittelbar neben dem Schweizer Paraplegiker-Zentrum gelegen, beherbergt neben Seminar- und Kongressräumen auch Hotelzimmer und Studios. So verkehren heute Mediziner, Wissenschafter, Politiker, Unternehmer, Künstler und viele andere mehr auf dem Campus des Schweizer Paraplegiker-Zentrums. Ausserdem erfüllt das Schweizer Paraplegiker-Zentrum eine wichtige Rolle im Sport. Als national anerkanntes Zentrum für Rollstuhl- und Behindertensport offeriert es Menschen mit Körper- und Sinnesbehinderung ideale Voraussetzungen für Training und Wettkampf. Die Infrastruktur entspricht höchsten Ansprüchen an die Durchführung internationaler Meisterschaften. Davon profitieren auch diverse Vereine aus der Region; beispielsweise der Handballverein SPONO Nottwil oder der Schwimmverein Emmen. Die gedeckten Einrichtungen im Schweizer Paraplegiker-Zentrum umfassen: Hallenbad (25-m-Becken, sechs Bahnen, Therapiebecken), unterteilbare Sporthalle mit Parkettboden und Tribüne, Bogenschiess-Anlage, Tischtennisraum, Fitnessräume. Im Freien stehen ein grosses Rasenfeld, Wurfringe, Sprunganlagen, eine 400-Meter-Bahn (acht Bahnen), ein Basketball- und Volleyballfeld sowie zwei Tennisplätze zur Verfügung. Ausserdem befindet sich in Nottwil ein Swiss Olympic Medical Center.

Lebenslange Begleitung
Paraplegiker und Tetraplegiker können auf eine lebenslange Begleitung durch die Schweizer Paraplegiker-Stiftung (SPS) zählen. Der Stiftung ist es wichtig, dass die bestmöglich Wiedereingliederung nachhaltig gelingt. Das heisst auch Erhalt bzw. Verbesserung der Lebensqualität, inbesondere in gesundheitlichen Belangen. Aus diesem Grunde begeben sich querschnittgelähmte Menschen auch nach Austritt aus der Klinik regelmässig ins Schweizer Paraplegiker-Zentrum. Sei es zur Nachkontrolle, weil Anpassungen am Rollstuhl oder an anderen Hilfsmitteln vorgenommen werden müssen oder infolge Auftretens von Komplikationen wie z.B. Dekubitus. Im letzten Fall, der bei Menschen im Rollstuhl leider ziemlich häufig ist, müssen sie für längere Zeit stationär aufgenommen werden. Im Rahmen der lebenslangen Begleitung von Menschen mit Querschnittlähmung unterstützt die Schweizer Paraplegiker-Stiftung die Organisation ParaHelp. Diese kümmert sich darum, dass Angehörige oder externe Pflegende von Paraplegikern und Tetraplegikern fachgerecht instruiert, geschult und bei Bedarf auch entlastet werden. Zusammen mit Betroffenen können sie zudem auf Beratung zählen, wenn es darum geht, gemeinsam passende Lösungen für Probleme in der Pflege oder in Konflikten zu finden.
Nottwil bildet zudem eine globale Drehscheibe für Studien, Untersuchungen und Projekte, die nachhaltige Verbesserung der Funktionsfähigkeit und sozialen Integration, Chancengleichheit, Gesundheit, Selbstbestimmung und Lebensqualität von querschnittgelähmten Menschen zum Ziel haben. Die Schweizer Paraplegiker-Forschung (SPF) arbeitet hierfür mit verschiedenen Kliniken, Instituten und Universitäten im In- und Ausland zusammen. Ausserdem hat sie, zusammen mit der Universität Luzern, den europaweit ersten Master-Studiengang in Gesundheits-Wissenschaften lanciert. Dieser bietet Studierenden auch die Möglichkeit, in Nottwil praktische Erfahrungen zu sammeln. Ebenfalls in Nottwil angesiedelt sind die SPS, die Gönner-Vereinigung der SPS, die Orthotec AG, die SIRMED AG und die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV).

 

Zusatzinformationen

Webdesign by nextage.ch