Inhalt

Tetraplegie gut betreut

Zahlreiche der Patienten, die im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) Nottwil rehabilitiert werden, sind Tetraplegiker. Mit Tetraplegie wird jene Form der Querschnittlähmung bezeichnet, bei der alle vier Gliedmassen von einer Lähmung betroffen sind. Verursacht wird Tetraplegie durch eine Schädigung von Wirbelsäule/Rückenmark oberhalb der Brustwirbelsäule. Eine solche Schädigung entsteht meist durch einen Unfall, einen Tumor, eine Erbkrankheit oder durch eine Entzündung. Relativ häufig ist Tetraplegie in Folge eines Kopfsprungs ins flache Wasser (Untiefen) oder von Stürzen beim Schneesport, vor allem mit dem Snowboard. Betroffen sind daher vor allem jüngere Menschen. Wie bei Paraplegie, wird auch bei Tetraplegie zwischen kompletter und inkompletter Ausprägung unterschieden. Im Falle kompletter Tetraplegie kann es sogar vorkommen, dass die Patienten künstlich beatmet werden müssen. So oder so: die Schweizer Paraplegiker-Stiftung (SPS), Trägerin eines einzigartigen Leistungsnetzes für die ganzheitliche Rehabilitation von Menschen mit Querschnittlähmung, sowie 1‘400 Mitarbeitende der Schweizer Paraplegiker-Gruppe (SPG) stehen den Betroffenen in jeder Situation hilfreich zur Seite.

Spezifische Massnahmen bei Tetraplegie
Aufgrund des Schweregerades müssen in der Rehabilitation von  Menschen mit einer Tetraplegie im SPZ Nottwil spezifische Massnahmen getroffen werden. Wo eine Verletzung im Bereich der Halswirbelsäule Lähmungen der Arm, Hand- und Fingermuskulatur mit sich zieht, versucht man, eine Funktionshand auszubilden. Über viele Monate hinweg wird vielfältig trainiert, um die Kontrolle über wichtige Alltagsverrichtungen - beispielsweise rasieren, Zähne putzen, essen, an- und ausziehen, transferieren - wieder zu erlangen. Was wieder eigenständig ausgeführt werden kann, ist für Betroffene ein Meilenstein auf dem Weg zur grösstmöglichen Selbstständigkeit. Hierbei sind auch Apparate im Einsatz, die aktive Bewegungen des Patienten an jedem Gelenk aufzeichnen und mit Hilfe einer anpassbaren Entlastung unterstützen. Die vorhandenen Arm- und Greiffunktionen werden durch spezifische Aufgaben auf einem Bildschirm trainiert und durch visualisiertes Feedback verbessert. Bei Tetraplegie können auch operative Eingriffe (Sehnentranspositionen) in Frage kommen, um die Funktionalität der aktiven oder passiven Funktionshand zu erweitern. Die Tetrahand-Chirurgie gehört zu den Spezialitäten des Schweizer Paraplegiker-Zentrums und hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen.

Wiedereingliederung als Ziel
Eine Tetraplegie führt zu mehr Einschränkungen als eine Paraplegie – und zu beträchtlich höherem Aufwand in der Rehabilitation. Bei einem Menschen mit Tetraplegie dauert sie im Durchschnitt mindestens sechs und maximal zwölf Monate. Ist es zu Beginn besonders wichtig, unmittelbare Folgeschäden oder Folgeerkrankungen, wie z.B. Kreislaufinstabilität, Dekubitus, Thrombosen oder Lungenentzündungen zu vermeiden, muss später darauf geachtet werden, dass die Patienten wieder Mut, Zuversicht und Perspektiven für ein Leben im Rollstuhl gewinnen. Darauf wird ein Tetraplegiker während seines Aufenthaltes im SPZ Nottwil sorgfältig vorbereitet. Leitbild hier ist auch die ICF (International Classification of Function) der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Diese gewährleistet, dass der Patient, seine Bedürfnisse und Fortschritte dauerhaft im Mittelpunkt der Arbeit von Ärzten, Pflegenden und Therapeuten bleiben. Ziele werden gemeinsam formuliert und bei Bedarf angepasst. Auf diesem Weg kann – selbst bei hoher Tetraplegie – eine Wiedereingliederung in Familie, Beruf und Gesellschaft gelingen. Eine Stütze im Alltag draussen sind unter anderem auch die zahlreichen Dienstleistungen der Schweizer Paraplegiker-Gruppe. Sie umfassen: Finanzielle Beiträge an die Beschaffung von Hilfsmitteln, für Aus- und Weiterbildung für die Abgeltung von ungedeckten Pflegekosten, den Umbau von Wohn- und Arbeitsraum, das Umrüsten von Fahrzeugen für individuelle Mobilität, sowie spezielle Ferien- und vielfältige Sportangebote für Menschen mit Tetraplegie.

Zusatzinformationen

Webdesign by nextage.ch