Verlauf

Inhalt

Praktischer Ablauf

Der Tag vor der Operation
Vor jedem Eingriff, ob in Vollnarkose, Regionalanästhesie oder auch für die Anästhesieüberwachung allein findet ein Aufklärungsgespräch statt.
Anhand Ihres ausgefüllten Fragebogens und den Angaben aus ihrer Krankenakte werden im gemeinsamen Gespräch die Risiken für die Anästhesie beurteilt und allenfalls durch weitere Abklärungen oder Behandlungen reduziert.
Jeder Patient wird individuell nach seinen Bedürfnissen beraten, Fragen geklärt, das Narkoseverfahren festgelegt und der Ablauf erläutert.
Zu ihrer Sicherheit ist es wichtig, dass die Empfehlungen des beratenden Narkosearztes, z.B. Medikamenteneinnahme und die Nüchternzeiten (Essen und Trinken) eingehalten werden.

Operationstag
Am Operationstag werden auf der Station zur Vorbereitung der Anästhesie beruhigende und angstlösende Medikamente verabreicht. Der Transport in den Operationsbereich erfolgt immer in Begleitung.

Narkoseeinleitung
Im Narkoseeinleitungsraum beginnt die Vorbereitung für die Anästhesie. Diese beinhalten unter anderem die kontinuierliche Überwachung von Herztätigkeit, Blutdruck und der Sauerstoffsättigung im Blut. Zusätzlich wird ein venöser Zugang zur Medikamentenverabreichung und Infusionstherapie angelegt. 


 

Zusatzinformationen

Hand mit einer Mitgliederkarte Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Jetzt Gönner-Mitglied werden

Mitglieder erhalten CHF 200‘000 bei unfallbedingter Querschnittlähmung mit permanenter Rollstuhlabhängigkeit. Privat-MitgliedschaftFirmen-Mitgliedschaft

Webdesign by nextage.ch