header_uk_symposium_2160x474

UK-Symposium

Thema 2020: «Reflexion - UK in Theorie und Praxis»

Das Thema «Reflexion - UK in Theorie und Praxis» steht dieses Jahr im Zentrum des Symposiums. In den letzten Jahren zeigte sich in der UK-Welt eine klare Tendenz in Richtung «Methode vor Theorie». Dies ist eine positive Entwicklung, denn sie fördert das Handeln - was besser ist als der Stillstand. Denn wenn Theorie und Praxis ohne Streit zusammentreffen, entsteht unserer Meinung nach etwas ganz Grosses und Effektives. 

  • Was ist das UK-Symposium?

    Das UK-Symposium unterstützt, berät und vernetzt – Fachpersonen, Familien und Nutzer. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Integration und Partizipation (FHNW) findet diese eintägige Weiterbildung bereits zum 7. Mal statt. 

    Was vor Jahren als Idee in unseren Köpfen herumschwirrte, ist heute fester Bestandteil in den Agenden von UK-Interessierten. Wir dürfen jedes Mal rund 300 interessierte Teilnehmer begrüssen und über 30 Beiträge von renommierten Referenten anbieten. Das Symposium ist zeitlich in vier Blöcke unterteilt. Von jedem Block kann jeweils ein Beitrag ausgewählt werden - so kann das Tagesprogramm individuell zusammengestellt werden. Zwischen den Beiträgen bleibt Zeit, um sich die Hilfsmittelausstellung mit den neusten Trends und Produkten anzuschauen. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgt das Catering der FHNW.

    Zusammen mit unserem Eventpartner, dem Institut IIP der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW freuen wir uns, Sie am nächsten UK-Symposium begrüssen zu dürfen.

«Theorie und Praxis sind eins wie Seele und Leib, und wie Seele und Leib liegen sie grossenteils miteinander in Streit», Marie von Ebner-Eschenbach

Organisationskomitee

  • 2009 durfte ich das erste UK-Symposium eröffnen und freue mich jedes Mal besonders auf den Austausch und die Teilnahme der zahlreichen Besucher.

  • Als Berater bin ich in ständigem Kontakt mit unterschiedlichen Weiterbildungsorganisationen und Fachpersonen aus aller Welt. Daher können wir immer wieder Trends & Themen aufgreifen und entsprechende Workshops organisieren.
     

  • Ich vertrete im OK das Institut für Integration und Partizipation der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Seit 1987 bin ich im Fachbereich UK tätig und seit 2000 Professorin an der FHNW sowie Leiterin des CAS Unterstützte Kommunikation.

     

Eventpartner

  • Das Institut Integration und Partizipation IIP der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW ist der wertvolle Eventpartner von Active Communication. Diese Partnerschaft bringt wertvolles, professionelles und besonders akademisches Wissen in die Organisation und Ausgestaltung des UK-Symposiums. Da sich das IIP für eine Weiterbildung im Bereich Unterstützte Kommunikation (UK) stark gemacht hat und auch Nutzer/innen als Referierende ausbildet, hat das UK-Symposium eine kompetente Unterstützung gewonnen.

Für Sie auch interessant

Adhérez maintenant et touchez le montant de soutien pour bienfaiteurs de CHF 250 000 en cas de coup dur.

Faites un don maintenant et soutenez nos projets en faveur des paralysés médullaires.