Blog-Artikel im Spitex-Report

16.11.2018

Nadja Münzel, Geschäftsführerin ParaHelp, veröffentlichte einen weiteren Blog-Artikel für Führungspersonen und Entscheider von Spitex-Organisationen, dieses Mal zum Thema längere Öffnungszeiten.

Ich erinnere mich noch sehr gut an eine betagte Klientin, als ich mein Praktikum bei der Spitex Zürich-Albisrieden im Rahmen meiner Pflegeausbildung absolvierte. Eine Aufgabe war, die verwitwete Frau täglich um 18 Uhr ins Bett zu bringen. Ausgestattet mit Telefon und TV-Fernbedienung in greifbarer Nähe, musste sie im Bett bleiben — bis wir am anderen Morgen um 8 Uhr wieder kamen und beim Aufstehen halfen. Das ungute Gefühl, sie bei Sonnenschein am frühen Abend alleine zurückzulassen, hat mich jedes Mal begleitet. Dies ist nun 25 Jahre her und die Spitex Zürich-Limmat und weitere grosse Organisationen, wie Spitex Bern oder Luzern, bieten längst eine durchgehende Versorgung an. Aber wie sieht es in anderen Regionen der Schweiz aus?...

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.