Schweizer Paraplegiker Stiftung - Spenden Projekt Besucherzentrum

Projekt Besucherzentrum

Wie ist es, querschnittgelähmt zu sein?

Jede Spende zählt

Spendenbetrag auswählen

Egal in welcher Höhe, Sie leisten einen wichtigen Beitrag für Querschnittgelähmte.

Jede Spende zählt

Spendenbetrag auswählen

Egal in welcher Höhe, Sie leisten einen wichtigen Beitrag für Querschnittgelähmte.

Der Schweizer Bevölkerung das Thema Querschnittlähmung in allen Facetten näher zu bringen und damit ein besseres Verständnis für die Betroffenen zu schaffen, ist eine der vielen Aufgaben der Schweizer Paraplegiker-Stiftung. Seit Jahren freuen wir uns über die hohe Nachfrage an Führungen durch unser Schweizer Paraplegiker-Zentrum.

Doch heute stösst die Klinik mit jährlich 10 000 Gästen an deren Kapazitäts- und Belastungsgrenze. Diese Situation soll durch den Bau eines Besucherzentrum entschärft werden. Zugleich bietet dies die Chance, Besuchern das Thema Querschnittlähmung mit einem neuen Ansatz näherzubringen. Statt an einer klassischen Führung durchs SPZ teilzunehmen, steht die Selbsterfahrung im Vordergrund: Die Ausstellungen sind multimedial und interaktiv aufgebaut, um Gästen das Wissen einfach und spielerisch zu vermitteln.

Details zum Projekt

    • Für den Bau sind Kosten in der Höhe von 8.77 Millionen Franken veranschlagt
    • Die Stiftung durfte vorweg bereits eine grosszügige Privatspende entgegennehmen
    • Auch hat der Kanton Luzern einen Beitrag aus dem Lotteriefonds für den Bau gesprochen
    • Ein Drittel der Finanzierungssumme fehlt. Deswegen sind wir auf private Spenden angewiesen.
Schweizer Paraplegiker Zentrum Begegnungshalle 8284

In Guido A. Zächs Vision ist die Begegnung zwischen Querschnittgelähmten und Fussgängern ein zentrales Element und gehört zur ganzheitlichen Rehabilitation. Darum nennt sich der Eingangsbereich des SPZ „Begegnungshalle“. Dasselbe Ziel verfolgt das Besucherzentrum: Durch Wissensvermittlung sollen Berührungsängste zwischen Querschnittgelähmten und Fussgängern weiter abgebaut werden.

Wissensvermittlung und Chancengleichheit

Im multimedialen Besucherzentrum sollen Besucher Einblick in den Alltag von vier querschnittgelähmten Menschen erhalten. Dafür betreten Gäste eine fiktive Wohngemeinschaft. Dort leben zwei Paraplegiker und zwei Tetraplegiker. Weshalb sind sie querschnittgelähmt? Die Betroffenen erzählen von ihrem Unfall oder ihrem Krankheitsverlauf und erläutern ihrem Weg durch die Rehabilitation. Haben Freundschaften und die Liebe diese schwere Prüfung überstanden? Konnten sich die Betroffenen wieder beruflich eingliedern? Vier unterschiedliche Lebensgeschichten klären auf.

 

Denn querschnittgelähmt sein heisst mehr, als nicht mehr laufen können.

Klinikführungen sind immer auch mit Emotionen verbunden. Viele Besucher fragen sich nach einem Besuch im Schweizer Paraplegiker-Zentrum: Was, wenn mir das passieren würde? Sich monatelang auf ein völlig anderes Leben vorbereiten. Lohnt sich dieser Kraftakt? Dieser Kampf zurück? Die Gästeführer vermitteln eindrücklich, mit welch einem immensen persönlichen und therapeutischen Einsatz die Patienten auf ihrem langen Weg zurück in einen selbstständigen und selbstbestimmten Alltag begleitet werden. Das Besucherzentrum soll diesen Weg einfach, persönlich und emotional vermitteln.

Anfragen und Kontakt

  • Vera Hool

    Projektleiterin Spenden- und Nachlassmarketing
    sps@paraplegie.ch
    Telefon +41 41 939 62 62
    Fax +41 41 939 61 11

Allgemeine Spenden

Unsere Kontoverbindung

Schweizer Paraplegiker-Stiftung
6207 Nottwil

IBAN 
CH14 0900 0000 6014 7293 5 

PC-Konto 
60-147293-5