Instruktorenkurse CME SIRMED

Instruktorenkurse

Detailinfos zu den einzelnen Kursen

  • Voraussetzungen

    • Dipl. Rettungssanitäter HF

    • Transportsanitäter mit eidg. FA

    • Zwei Jahre Berufserfahrung im Rettungsdienst .

    Kompetenz

    Die Teilnehmer begleiten, unterstützen und qualifizieren Studierende in ihrem Lernprozess

    Niveau

    Professionals

    Kursziele

    Die Teilnehmenden

    • gestalten den Umgang mit Lernenden als Interaktionsprozess

    • planen Ausbildungseinheiten situationsgerecht in Bezug auf die Berufspraxis der Lernenden, führen sie durch und überprüfen sie

    • führen Debriefings zur Reflexion von Simulationsszenarien und realen Einsätzen durch.

    • reflektieren strukturiert ihre eigene Arbeit

    • verstehen „Duale Ausbildung“ als Partnerschaft von Schule und Rettungsdienst

    • beurteilen die Leistungen der Studierenden systematisch

    Inhalte Theorie

    • Betriebliche Voraussetzungen für die Ausbildung von Lernenden

    • Die Rolle des Berufsbildners

    • Wissensmanagement

    • Kommunikation, Umgang mit Konflikten

    • Grundprinzipien von CRM und Patientensicherheit

    • Debriefing

    Inhalte Praxis

    • Durchführung von Lernsituationen

    • Führen von Lerngesprächen

    • Standort - und Qualifikationsgespräche

    • Feedback & Dokumentation des Lernverlaufes

    • Simulation und Debriefing

    Gültigkeitsdauer

    Nicht definiert

    Angebotsform        Lernzeit (Stunden)
    Theorie                             24 h
    Praxis                                24 h
    Total                                 48 h

  • Dieser Kurs kombiniert die Expertise erfahrener Instruktorentrainer aus unterschiedlichen Bereichen in der Medizin. Er behandelt das Thema Simulation als Ausbildungsmethode und befähigt die Teilnehmenden in Simulatortrainings als kompetente Instruktoren/innen aufzutreten. Eine gesunde Mischung aus Theorie und Praxis bietet eine solide fachliche Grundlage zum Thema und ermöglicht erste praktische Erfahrungen als Simulationsinstruktor/in. Die praktischen Anteile erfolgen in Gruppen mit maximal neun Teilnehmern und werden von je einem Instruktor als Coach begleitet.

    Voraussetzungen

    Berufsabschluss im Gesundheitswesen

    Kompetenz

    Die Teilnehmer sind in der Lage zielgruppenadaptierte Simulationstrainings durchzuführen

    Kompetenznachweis

    -

    Niveau

    Professionals

    Kursziele

    Die Teilnehmenden

    • führen in ihrem Fachgebiet Simulatortrainings durch

    • fokussieren im Debriefing auf die Themen Patientensicherheit und Crisis Resource Management (CRM)

    Inhalte Theorie

    • Patientensicherheit

    • Crisis Resource Management (CRM)

    • Debriefing

    • Simulationssetting

    • Lernen Erwachsener und Kursentwicklung

    Inhalte Praxis

    • Debriefingübungen

    • Fragetechniken

    • Szenarienentwicklung

    • High Fidelity Simulation samt videounterstütztem Debriefing

    Hinweis

    Der Kurs wird in Kooperation mit dem Berner Simulations- und CPR-Zentrum (BeSiC) durchgeführt.

    Gültigkeitsdauer

    nicht definiert

    Angebotsform         Lernzeit (Stunden)
    Theorie                               6 h
    Praxis                                19 h
    Total                                 25 h

  • Die Bewältigung kritischer Situationen während der Versorgung von Notfallpatienten ist äußerst anspruchsvoll. Der Kurs erweitert Ihre Perspektive zum Crisis Resource Management (CRM) und hilft Ihnen das Thema wirksam in Ihre Simulationskurse zu implementieren. Die Kursfaculty besteht aus ausgewiesenen Experten in den Bereichen Train-the-Trainer-Ausbildung, Human Factors, Patientensicherheit und CRM. Sie kommen aus verschiedenen Simulationszentren und Professionen. Generell richtet sich der Kurs an erfahrene Simulationsinstruktoren, welche ihre Fähigkeiten ausbauen möchten.

    Voraussetzungen

    Angeschlossener EuSim Simulation Instructor Level 1, ein Jahr aktive Simulationserfahrung mit mindestens 25 Debriefings

    Kompetenz

    • Die Teilnehmenden sind in der Lage CRM und Human Factor Aspekte gezielt in Simulationsszenarien zu integrieren

    • Die Teilnehmenden sind in der Lage auch in anspruchsvollen Debriefingsituationen konstruktive Lernsituationen zu generieren

    Kompetenznachweis

    -

    Niveau

    Professionals

    Kursziele

    Die Teilnehmenden

    • reflektieren ihre Arbeit als Simulationsinstruktor/in

    • kennen Erfolgsrezepte und Barrieren zur Reflektion von Arbeits- und Lernprozessen

    • setzen Videoaufzeichnungen effektiv im Debriefing ein

    • haben ihre Fähigkeiten zur Integration von CRM-Elementen in Simulationsszenarien erweitert

    Inhalte Theorie

    • Teilnehmerverhalten

    • Lernen mit Video

    • Anspruchsvolle Debriefingsituationen

    • Debriefing Assessment

    Inhalte Praxis

    • Debriefingübungen

    • Retrograde Szenarienentwicklung

    • High Fidelity Simulation samt videounterstütztem Debriefing

    Hinweis

    Der Kurs wird in Kooperation mit dem Berner Simulations- und CPR-Zentrum (BeSiC) durchgeführt.

    Gültigkeitsdauer

    Nicht definiert

    Angebotsform           Lernzeit  (Stunden)
    Theorie                                  5 h
    Praxis                                   20 h
    Total                                    25 h

  • Voraussetzungen

    • Ausgebildete Kursleitende von Erste Hilfe Kursanbietern, Kursleitende in Feuerwehr- und Firstresponder-Einheiten oder Professionals sowie alle Personen welche eine solche ausbildende Tätigkeit in Zukunft anstreben.

    • gültiger Ausweis in BLS-AED-SRC Komplett (nicht älter als 2 Jahre)

    Kompetenz

    Die Teilnehmenden motivieren und befähigen Kursteilnehmende zur Wiederbelebung.

    Kompetenznachweis

    Summative Fachwissensüberprüfung sowie dokumentierte Supervisionen als Kursleiter

    Kursziele

    Die Teilnehmenden

    • setzen sich mit der eigenen Motivation zu Lehren und Lernen sowie der Motivation zur Hilfeleistung auseinander

    • planen systematisch einen BLS-AED-Kurs sowie Fallszenarien

    • instruieren die einfachen Grundfertigkeiten der Wiederbelebung (BLS) inkl. Einsatz des AED an Trainingsmodellen von Erwachsenen und Kindern

    • beschreiben den Umgang mit hemmenden Faktoren bezüglich Hilfeleistung

    • geben Antworten auf häufige Fragen im Bereich BLS und finden Lösungen für häufige Stolpersteine in BLS-Kursen

    Inhalte Theorie

    • Motivationen des Lehrens und Lernens sowie Teilnehmermotivation

    • Umgang mit Lernhemmnissen

    • Ziele und Inhalte der BLS-Kurse

    • Kursgestaltung: Adressaten-/ Teilnehmeranalyse, Didaktische Reduktion, Methodenwahl, Methodenmix, Gestaltung von Fallbeispielen

    • Ziele summativer und formativer Beurteilung

    • Motivationen des Helfens inkl. förderlicher und hemmender Einflüsse

    • SRC Kursanforderungen

    • Strategien zur Outcome-Steigerung

    • Wissensmanagement

    • Häufige Stolpersteine im BLS-Kurswesen

    Inhalte Praxis

    • Durchführen von Unterrichtseinheiten anhand der erlernten methodisch-didaktischen und medizinisch-fachlichen Aspekten

    • Grundfertigkeitentraining am Übungsmodell (Hands-On Training)

    • praktische Übungssequenzen

    Gültigkeitsdauer

    bis max. 12 Monate nach Erscheinen neuer Richtlinien

    Angebotsform         Lernzeit (Stunden)
    Theorie                              8 h
    Praxis                                 8 h
    Total                                16 h

  • Mega Code Trainings gehören vielerorts wie selbstverständlich zur regelmässigen innerbetrieblichen Fortbildung. Auf den Instruktor kommt dabei eine Vielzahl komplexer Aufgaben zu. Für das Gelingen eines Mega Code Trainings ist es von grosser Bedeutung, dass der Instruktor diese Aufgaben im Griff hat.

    Voraussetzungen

    • Abgeschlossene Berufsausbildung als dipl. Rettungssanitäter, dipl. Pflegefachperson oder Arzt

    • Teilnahme an einem Mega Code Training in den letzten zwei Jahren

    Kompetenz

    Die Teilnehmer bereiten eigenständig Mega Code Trainings nach den aktuellen Guidelines vor und führen sie durch

    Kompetenznachweis

    Lehrgespräch und Beurteilung Praxis

    Niveau

    Professionals

    Kursziele

    Die Teilnehmenden

    • kennen die aktuellen Guidelines und ihre Bedeutung für die Ausbildung

    • beherrschen die Instruktorenrolle in regulären Situationen

    Inhalte Theorie

    • Die aktuellen Guidelines und ihre Bedeutung für die Ausbildung

    • Vorbereitung und Durchführung von Mega Code Trainings

    • Didaktische Aspekte der Reanimationsausbildung

    • Kritische Themen bei Reanimationsfortbildungen

    Inhalte Praxis

    • Handling Hard- und Software

    • Mega Code Training

    • Training der Instruktorenrolle in regulären Trainingssituationen

    • Training der Instruktorenrolle in schwierigen Trainingssituationen

    Gültigkeitsdauer

    Nicht definiert

    Angebotsform          Lernzeit (Stunden)
    Theorie                                 10 h
    Praxis                                    14 h
    Total                                     24 h

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.