Funktionsbasierte Dokumentation der Suva-Schadenfallabklärung

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Testung eines ganzheitlichen, funktionsbasierten und an der ICF orientierten Dokumentationsstandards für Suva-Schadenfallabklärungen von Personen mit Traumatologien des Bewegungsapparates. Das Instrument soll es ermöglichen, arbeitsbezogene Funktionseinschränkungen im Sinne eines Profil-Matching direkt bezogen auf die konkreten Anforderungen der angestammten Tätigkeit eines Versicherten oder einer bestimmten Verweistätigkeit darzustellen. Zudem erlaubt es, die Determinanten dieser Einschränkungen auf Ebene Gesundheitsschädigung und kontextueller Faktoren ganzheitlich zu dokumentieren.

Der Einsatz des Tools ist prozessübergreifend für Arbeits- und Erwerbsfähigkeitseinschätzungen sowie bei der beruflichen Reintegration im Kontext von Suva-Schadenfallabklärungen geplant. Als prozessübergreifender funktionsbasierter Dokumentationsstandard verspricht das Tool: die Sicherstellung der Vergleichbarkeit und Transparenz medizinischer Gutachten; eine verbesserte interdisziplinäre Zusammenarbeit im Abklärungsprozess; sowie effektivere berufliche Wiedereingliederungsmassnahmen, die eine nachhaltige Reintegration der betroffenen Personen begünstigen.

Das Projekt wird von der SUVA gefördert und startete Ende 2016 und besteht aus zwei Phasen. Die erste Projektphase beinhaltet eine Bedarfsanalyse auf Grundlage einer Stakeholder-Befragung. Dabei arbeiten wir mittels semi-strukturierter Interviews mit den am Abklärungsprozess beteiligten Stakeholdern – Gutachtern, Klinikärzten, Schadensachbearbeitern, Case Managern, Richtern und Rechtsvertretern – die aktuellen Herausforderungen des Prozesses heraus. Dabei wird erörtert, inwiefern ein Bedarf nach einem funktionsbasierten Dokumentationstool besteht.

Die zweite Projektphase ist auf drei Jahre angesetzt und soll im Frühjahr 2018 beginnen. Darin entwickeln und testen wir in einer Pilotphase das Tool in enger Zusammenarbeit mit den am Suva-Schadenfallprozess beteiligten Stakeholdergruppen.

Suva Tool Schweizer Paraplegiker-Forschung

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.