Die Intensivmedizin des Schweizer Paraplegiker-Zentrums (SPZ) behandelt komplexe und schwer kranke Patienten mit modernsten Therapien und Technologien. Ebenso ist sie von der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) als Weiterbildungsstätte anerkannt. Die Intensivstation verfügt über acht Betten, sechs Akutbeatmungsplätze und die Möglichkeit zum Einsatz von Nierenersatzverfahren. Weiter stellt sie als Kompetenzzentrum für Beatmungsmedizin das Kernstück des Swiss Weaning Centre dar.

Unser Angebot

  • Patienten mit Para- und Tetraplegie

    Das SPZ ist eines der weltweit führenden Zentren für die lebenslange Betreuung von Patienten mit Querschnittlähmungen.

     

    Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen

    Betreuung und Behandlung von Patienten mit spezifischen neuro-muskulären Erkrankungen (z. B. Guillain-Barré-Syndrom, Muskeldystrophie, Amyotrophe Lateralsklerose).

     

    Dauerbeatmete Patienten

    Einstellung der Heimventilation bei permanent beatmungspflichtigen Patienten.

     

    Weaning

    Durch jahrzehntelange Erfahrung mit der Anwendung differenzierter Entwöhnungskonzepte können beatmete Patienten tagsüber oder auch ganz vom Ventilator entwöhnt werden.

     

    Kanülen-Management

    Neben reinem Atemwegs-Management sind Kommunikationsfähigkeit und Schluckfunktion für uns von zentraler Bedeutung.

     

    Kommunikation

    Wir unterstützen die eingeschränkte Kommunikationsfähigkeit unserer Patienten durch die Zusammenarbeit der Berufsgruppen Pflege, Ergotherapie, Logopädie und Medizin.

  • Wir bieten verschiedene Möglichkeiten für Fort- und Weiterbildung an:

    •  Die Intensivstation ist ein ärztlicher Ausbildungsplatz für eine von der FMH anerkannte Weiterbildung im Fach Intensivmedizin (Kat. B).
      Zu den Aus- und Weiterbildungen
    • Die Intensivstation betreut Praktikanten und HF-Lernende durch Fachpflegepersonen und unterstützt andere Therapie-Bereiche mit Weiterbildungen zu Atemtherapie, Reanimation, Dauerbeatmung etc.

    Wir sind an nationalen und internationalen Kongressen mit Referaten zu Intensivmedizin und -pflege sowie zu Querschnittlähmung vertreten.

Besucher

Besucher sind auf der Intensivstation des SPZ willkommen. Bitte beachten Sie die folgenden Informationen, wenn Sie Angehörige besuchen. Sie tragen damit zu einem reibungslosen und angenehmen Aufenthalt für unsere Patienten bei.

Wir empfehlen, innerhalb Ihrer Familie eine Ansprechperson zu bestimmen. Dies erleichtert es, sich gegenseitig zu informieren. Für medizinische Auskunft kontaktieren Sie bitte den zuständigen Arzt. Das Pflegeteam hilft Ihnen gerne, ein Gespräch zu vereinbaren.

Informationen für Angehörige und Besucher

Unsere Fachpersonen

Publikationen

Partner/Kooperationen

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.