Neuropsychologie im Zentrum für Schmerzmedizin

Die klinische Neuropsychologie befasst sich in erster Linie mit der Diagnose und Therapie der Folgen, die organische Schädigungen des Gehirns auf die kognitiven Funktionen sowie die psychische Befindlichkeit des Menschen haben.

Zu den kognitiven Funktionen zählen unter anderem:

  • Aufmerksamkeit
  • Lernen und Gedächtnis
  • Wahrnehmung
  • Exekutive Funktionen (z. B. Planen, Problemlösefähigkeiten, Handlungskontrolle, usw.)
  • Sprachliche und rechnerische Fähigkeiten
  • Soziale Kognition 

Unser Behandlungsangebot

  • Planung und Durchführung individueller Behandlungsmassnahmen unter Berücksichtigung erprobter neuropsychologischer Therapiemethoden zur Verbesserung einzelner Funktionsbereiche. Neben der Verbesserung neuropsychologischer Dysfunktionen werden die Persönlichkeit, die Strategien zur Krankheitsbewältigung sowie das soziale Umfeld in der Behandlung berücksichtigt.

  • Planung und Durchführung individueller Behandlungsmassnahmen unter Berücksichtigung erprobter neuropsychologischer Therapiemethoden zur Verbesserung einzelner Funktionsbereiche. Neben der Verbesserung neuropsychologischer Dysfunktionen werden die Persönlichkeit, die Strategien zur Krankheitsbewältigung sowie das soziale Umfeld in der Behandlung berücksichtigt.

  • Beratung, Aufklärung und Unterstützung des interdisziplinären Behandlungsteams und der Patienten/innen sowie ihres sozialen Umfeldes während der stationären Rehabilitation und bei der psychosozialen, schulischen und beruflichen Wiedereingliederung; auch im ambulanten Setting.

  • Abklärung der Fahreignung aus neuropsychologischer Sicht (Erfassung der kognitiven Voraussetzungen).

  • Demenzabklärungen aus neuropsychologischer Sicht.

  • Erstellen von Berichten und Versicherungsgutachten.

Unsere Fachperson

  • lic. phil. Rahel Oertli

    Fachpsychologin für Neuropsychologie FSP

    Zertifizierte neuropsychologische Gutachterin SIM