Paraplegiker-Zentrum bezieht neue Räumlichkeiten

12.11.2018

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil hat zwei topmoderne Operationssäle und eine neue Intensivpflegestation mit sechzehn Plätzen in Betrieb genommen, die den höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Seit Herbst 2015 wird in Nottwil gebaut, denn bis Ende 2020 muss das stark ausgelastete Schweizer Paraplegiker-Zentrum seine Kapazität von aktuell 150 auf 190 Betten aufstocken. Insgesamt investiert die Schweizer Paraplegiker-Gruppe für den Ausbau am Campus in Nottwil rund 150 Millionen Franken. Darin enthalten sind auch eine neue Tiefgarage, eine rollstuhlgängige Verbindung zwischen dem Hotel Sempachersee und dem Guido A. Zäch Institut sowie ein Besucherzentrum.
Einige Teilprojekte sind bereits abgeschlossen. Doch nun hat das Schweizer Paraplegiker-Zentrum einen weiteren bedeutenden Meilenstein erreicht: Zwei der drei neuen Operationssäle sind jetzt einsatzbereit, der dritte wird es im Verlauf des Frühjahrs 2019 sein. Mitte Oktober wurde der erste Patient im neugebauten Nordtrakt operiert. Zudem sind seit Anfang November auch die sechzehn Zimmer der neuen Intensivpflegestation in Betrieb.

Download Medienmitteilung und Bilder

Anfragen und Kontakt

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.