Unser Seelsorgeverständnis

begegnen – zuhören – begleiten

Seelsorge ist ein qualifiziertes, vorurteilsfreies, achtsames Begleitungsangebot für Patientinnen und Patienten, Angehörige und Mitarbeitende des Schweizer Paraplegiker-Zentrums.

  • Im Zentrum steht der Mensch mit seinen Sehnsüchten, Freuden und Leiden - unabhängig von Konfessions- oder Religionszugehörigkeit und Weltanschauung.

  • Spiritualität ist neben der körperlichen, sozialen und psychischen Dimension eine wichtige Ressource bei der Genesung und im Umgang mit Unabänderlichem.

  • In allen Begegnungen und Gesprächen steht Seelsorge unter Schweigepflicht und achtet das Patientengeheimnis.

 

Im Zentrum steht der Mensch mit seinen Sehnsüchten, Freuden und Leiden.

Unsere Aufgabenbereiche

Zuhören, unterstützen und begleiten.

  • Feiern von Gottesdiensten und Ritualen (z. B. Abendmahl / Kommunion, Gebete, Segnungen, Symbole).

  • Auf Wunsch Einbezug von Seelsorgern anderer Religionsgemeinschaften.

  • Notfalleinsätze und Sterbebegleitung.

  • Organisation von Besuchsdienst durch Freiwillige.

 

Themenschwerpunkte

  • Seelsorge heisst manchmal einfach da sein, mit aushalten, zuhören.

  • Wir Seelsorgenden halten gemeinsam mit den Betroffenen Ausschau nach dem, was Kraft, Zuversicht und Hoffnung gibt.

  • Wir Seelsorgenden leben eine befreiende Religiosität, die Leben fördert, Zweifel zulässt und Hoffnung stärkt.

 

Raum der Stille

  • Im interreligiös gestalteten Raum der Stille beim Haupteingang finden Menschen verschiedener Religionen Stille, Worte der Ermutigung, Symbole der Hoffnung, Licht im Dunkel.

Unsere Seelsorger

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.