Verlauf

Inhalt

Tätigkeiten und Leistungen

Weltweit einzigartig: Die Vision und das Leistungsnetz der Schweizer Paraplegiker-Gruppe
Die 1975 vom Visionär und Pionier Dr. med. Guido A. Zäch gegründete Schweizer Paraplegiker-Stiftung ist heute weltweit wohl die Referenzorganisation im Bereich der ganzheitlichen Rehabilitation von Querschnittgelähmten.

Mit dem Ziel eines selbstbestimmten, möglichst autonomen und vor allem erfüllten Lebens der Betroffenen, erbringt die Schweizer Paraplegiker-Stiftung mit ihren Tochtergesellschaften und Partner-Organisationen ein umfassendes und integriertes Leistungsnetz, das sämtliche relevanten Bereiche in allen Lebensabschnitten umfasst.

Solidarität
Para- und Tetraplegiker werden mit Beiträgen oder Vorfinanzierungen an die  Kosten für Hilfsmittel, Apparaturen, Einrichtungen, Fahrzeugumbauten oder auch ungedeckten Spital- und Pflegekosten unterstützt. Gönner der Schweizer Pararaplegiker-Stiftung erhalten im Falle einer unfallbedingten Querschnittlähmung und einer permanenten Rollstuhlabhängigkeit schnell und unkompliziert eine Gönner-Unterstützung von
CHF 200‘000.-. Zusätzlich betreibt die Schweizer Paraplegiker-Stiftung eigene Einrichtungen wie das Schweizer Paraplegiker-Zentrum, die Schweizer Paraplegiker-Forschung und andere, die für die Sicherstellung und Weiterentwicklung des integrierten Leistungsnetzes notwendig sind. Die Stiftung fördert die Interessen der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung, dem Dachverband der 27 regionalen Rollstuhlclubs der Schweiz, im Rahmen einer klaren Vereinbarung mit entsprechenden Beiträgen. Schliesslich werden Institutionen, Projekte und Veranstaltungen unterstützt oder finanziert, die Mission und Ziel der Gruppe und die Kerninteressen der querschnittgelähmten Menschen erfüllen.

Medizinische Versorgung
Eines der wesentlichsten Elemente des umfassenden Leistungsnetzes ist die hochspezialisierte stationäre aber auch ambulante medizinische Versorgung von Para- und Tetraplegikern - und zwar lebenslang. Im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) werden sämtliche Leistungen erbracht, die für eine optimale Versorgung der Betroffenen auf ihrem Lebensweg notwendig sind. Dies beginnt bei der Erstversorgung, reicht über die Erstrehabilitation bis hin zu einer umfassenden Nachsorge bis ans Lebensende. Neben den medizinischen Kernbereichen wie Akutversorgung, Traumazentrum, Notfalldienst, Intensivstation, Ambulatorium, Neuro-Urologie oder Radiologie unterhält das SPZ auch auf Paraplegiologie spezialisierte Fachabteilungen wie Logopädie, Chiropraktik, Physiotherapie, Ergotherapie, Ernährungsberatung und andere mehr. Spezielles Augenmerk wird auf die Pflege der Patienten während ihres Aufenthalts gelegt. Denn die Anforderungen von Querschnittgelähmten unterscheiden sich in vielen Bereichen von anderen Patientengruppen, beispielsweise in Bezug auf die Betreuung, die Ernährung, die Körperpflege und die Bewegung. Bei allen Überlegungen und Entscheidungen steht immer der Mensch im Zentrum, seine Bedürfnisse, seine Empfindungen aber auch das gemeinsame Ziel.

Integration und lebenslange Betreuung
Eigenverantwortung, Selbstbestimmung, Autonomie und Lebensfreude der querschnittgelähmten Menschen, dies ist der Kernauftrag der Schweizer Paraplegiker-Stiftung und ihrer Tochter- und Schwesterorganisationen - gemeinsam und in Zusammenarbeit mit den Betroffenen. Grundlage und Rahmenbedingung für ein erfülltes Leben ist die Integration in Familie, Beruf und Gesellschaft. Selbstwertgefühl entsteht durch Aufgaben, Inhalte und wenn man gebraucht wird - unabhängig ob man im Rollstuhl sitzt oder nicht. Daher begleiten wir Querschnittgelähmte praktisch von der Unfallstelle weg bis ans Ende ihres Lebens in sämtlichen relevanten Fragen: berufliche Integration, Familie, Freizeitgestaltung, Sport, Sexualität aber auch in Sachthemen wie Rechts- und Versicherungsfragen oder in Bezug auf barrierefreies Bauen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: mehrere Tausend Para- und Tetraplegiker haben wir in ein erfülltes Leben begleitet. Mehr als 80 Prozent der Betroffenen gehen wieder einer geregelten beruflichen Tätigkeit nach und sind in Familie und Gesellschaft voll integriert.

Forschung
Das gesellschaftliche und politische Umfeld ändert sich, technische und technologische Möglichkeiten entwickeln sich, Behandlungsmöglichkeiten werden umfassender. Auch die Ansprüche der Betroffenen bleiben nicht gleich. Mittels klinischer, ganzheitlicher und gesellschaftlicher Rehabilitations- und Funktionsforschung ermitteln wir die Einflüsse von Entwicklungen jeglicher Art auf die Lebensqualität von Querschnittgelähmten und antizipieren zukünftige Trends in sämtlichen relevanten Feldern, um das umfassende Leistungsnetz der gesamten Schweizer Paraplegiker-Gruppe gezielt weiter zu entwickeln.

Zusatzinformationen

Webdesign by nextage.ch