Close

Sprachauswahl

Hauptnavigation

Inhalt

Prävention

Mit bester Empfehlung für Ihren Rücken

Bei der Verrichtung alltäglicher Arbeiten denken wir häufig nicht an unseren Rücken. Dabei können wir die Wirbelsäule mit kleinen Hilfestellungen unterstützen und entlasten. Einige Präventionsmassnahmen werden hier vorgestellt.

Präventionsmassnahmen zur Vorbeugung von Rückenschmerzen können generell in drei Phasen unterteilt werden:

1. Mit primären Präventionsmassnahmen sollen Rückenschmerzen
gar nicht erst entstehen können.

2. Ziel der sekundären Massnahmen ist es, der weiteren Entwicklung der Schmerzen Einhalt zu gebieten und die Entstehung chronischer Schmerzen zu verhindern.

3. Bei den tertiären Massnahmen schliesslich wird versucht, die Behinderung bzw. die Schmerzen möglichst zu reduzieren. Hierbei ist es nötig, spezifisch auf den Patienten abgestimmte Massnahmen zu ergreifen. Der Fokus liegt daher in diesem Abschnitt auf den primären und sekundären Massnahmen.
 

Zusatzinformationen

Kontakt

Schweizer Paraplegiker Zentrum
Wirbelsäulenchirurgie / Orthopädie
Postfach
6207 Nottwil

Leitung:
Dr.med. Martin Baur

T +41 41 939 57 88
T +41 41 939 59 00
F +41 41 939 58 80

Webdesign by nextage.ch