Zahlen und Fakten

Interessante Zahlen zur Schweizer Paraplegiker-Gruppe

Bei den Erstrehabilitations-Patienten sind 43% von einer Paraplegie betroffen, 57% von einer Tetraplegie. 67% der neu Querschnittgelähmten sind männlich. In 43% der Fälle führt ein Unfall zur Querschnittlähmung, dabei sind Stürze (37%), Sport (27%) und Verkehr (26%) die häufigsten Ursachen.

  • 1,9 Mio.

    Mitglieder zählt die Gönner-Vereinigung der Schweizer Paraplegiker-Stiftung.

  • 88,7 Mio.

    Franken betragen Mitgliederbeiträge und Spendenerträge.

  • 26,9 Mio.

    Franken fliessen direkt an Querschnittgelähmte in Form von Gönneruntertstützung und finanzieller Direkthilfe.

  • 15 Mio.

    Franken beträgt das Jahresergebnis.

  • 1976

    Mitarbeitende zählt die Schweizer Paraplegiker-Gruppe

  • 94%

    ist die Weiterempfehlungsrate von Patientinnen und Patienten für das Schweizer Paraplegiker-Zentrum.

Wissenswertes über die Schweizer Paraplegiker-Gruppe

Die Wirkung von Solidarität

Die ganzheitliche Rehabilitation ebnet Paraplegikern und Tetraplegikern den Weg zurück in die Familie, den Beruf und die Gesellschaft. Davon profitieren alle – Betroffene und das Gemeinwesen.

Die Geschichte der Schweizer Paraplegiker-Gruppe

Für Sie auch interessant