Diagnostik und Literatur

Die Unterstützte Kommunikation hat in den vergangenen Jahren unzählige Fördermöglichkeiten entwickelt. Grundlage jeder UK-Intervention ist das Einschätzen der individuellen Kommunikationsmöglichkeiten einer Person ohne Lautsprache. Genau dies erweist sich in der Praxis, aufgrund der Komplexität, häufig als äusserst schwierige Aufgabe. In der Unterstützten Kommunikation ist die Diagnostik unmittelbar an die kommunikative Förderung gebunden. Im Zentrum stehen die Fähigkeiten und Stärken der unterstützt kommunizierenden Person und ihr jeweiliges Lebensumfeld mit den Kommunikationspartnern. Es gibt sehr viele verschiedene Methoden und Konzepte, welche in der Unterstützten Kommunikation angewendet werden - finden Sie hier die entsprechende Literatur dazu.

Entdecken Sie die Welt der Kommunikationshilfen!

Besonders beliebte Bücher und Hilfsmittel finden Sie hier, noch viele mehr in unserem Webshop.​

  • Die Mappe «Kommunikation einschätzen und unterstützen» von Irene Leber erleichtert Ihnen die Einschätzung von kommunikativen Fähigkeiten.

  • UK-Themen mit wichtigen Hintergrundinformationen und jeder Menge Praxistipps leicht und verständlich in Buchform gepackt.

  • Dieser neue, grossformatige, ganz auf die Praxis abgestimmte Band mit zahlreichen Fotos und Abbildungen hilft, die ersten Schritte in der UK zu gehen.

  • Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne!

    Nutzen Sie die Möglichkeit, sich von unseren Experten beraten zu lassen und verschiedene Hilfsmittel kennenzulernen.
    office@activecommunication.ch
    Telefon +41 41 747 03 03

Für Sie auch interessant

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.