Der grosse UK-Kongress in Leipzig

januar-blog-clean_de

<br><br><br><strong>Der grosse UK-Kongress in Leipzig</strong>

Februar-Blog 2024

Autor: Daniel Rickenbacher

Um kompetente und interessante Weiterbildungen geben zu können, möchte ich mir laufend aktuelles Wissen aneignen. Deshalb reiste ich Ende November 2023 an den UK-Kongress der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation, der in Leipzig stattfand.

Die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (GESUK) hat etwa 2050 Mitglieder aus Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz. Die Gesellschaft ist auf zwölf Regionalgruppen aufgeteilt, welche verschiedene Fort- und Weiterbildungen, Aufbaukurse, Familientreffen, UK-Referent:innen-Treffen und noch mehr anbieten. Die GESUK wurde 1990 als Chapter (eine Art Ortsgruppe) gegründet.

«Es war überwältigend zu sehen, wie viele Menschen sich für Unterstützte Kommunikation einsetzen.»

Daniel Rickenbacher

Zum Kongress kamen ca. 1'200 Teilnehmende aus sieben Ländern. Eindrücklich zu sehen war dies bei der Begrüssung und beim Abschluss, weil da alle Kongressbesuchenden im grossen Saal zusammenkamen. Die drei Kongresstage in Leipzig waren sehr lehrreich. Ich konnte einiges für meine Weiterbildungen mitnehmen. Unter vielen anderen Menschen durfte ich endlich Carolin Garbe und Jakob Sponholz von der Universität zu Köln persönlich kennenlernen. Vor einiger Zeit durfte ich mit Carolin ein Interview für meinen Blog führen (siehe Mai-Blog 2023). Die beiden stellten in Form eines Vortrags ihr Studienprojekt «Digitale Teilhabe von unterstützt kommunizierenden Menschen» vor, bei welchem ich mitarbeiten durfte. Der Vortrag war sehr spannend und die Projektmitarbeit ist es jetzt noch.

Die schönen Begegnungen und Gespräche waren sehr wertvoll und haben mich berührt. Es war überwältigend zu sehen, wie viele Menschen sich für Unterstützte Kommunikation einsetzen. Und am Kongress war wohl nur ein Bruchteil davon vertreten. Beim Kongress-Abschluss gab es diverse Ehrungen, unter anderem wurde auch der Paul Goldschmidt-Preis wieder vergeben.

Nach dem Kongress hatte ich mit meiner Assistenzperson noch etwas Zeit, die schöne Stadt Leipzig zu geniessen – diese hat mir sehr gut gefallen.

weitere Blogs von Daniel Rickenbacher entdecken

Über den Autor

Hallo zusammen

Mein Name ist Daniel Rickenbacher und ich bin der Autor dieses Blogs. Hier berichte ich regelmässig aus meinem nicht ganz alltäglichen Alltag. Ich wurde 1993 geboren und lebe aufgrund eines Sauerstoffmangels seit meiner Geburt mit einer Cerebral Parese (CP). Aufgewachsen in Illgau (Kanton Schwyz), wohne ich heute in meiner eigenen Wohnung in Alpnach Dorf. Die Selbstbestimmung und die Selbständigkeit sind in meinem Alltag nicht selbstverständlich. Doch dafür kämpfe ich, Tag für Tag.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf

Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall 250 000 Franken.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden