Informationen zum Coronavirus

06.12.2020

Im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) steht die Gesundheit aller Patientinnen und Patienten aber auch die der Mitarbeitenden an oberster Stelle. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation behält sich die Schweizer Paraplegiker-Gruppe vor, die entsprechenden Regelungen jederzeit anzupassen.

Auf dem gesamten Areal der Schweizer Paraplegiker-Gruppe gilt Maskentragepflicht.

Besucherregelung

Aufgrund der aktuellen Pandemielage sind zurzeit keine Patientenbesuche möglich. Das Besuchsverbot gilt im Schweizer Paraplegiker-Zentrum und für das gesamte Areal der Schweizer Paraplegiker-Gruppe, also auch im Freien.

Patienteninfo

Damit das Schweizer Paraplegiker-Zentrum die vom Kanton Luzern vorgeschriebenen Kapazitäten für Pandemiefälle bereitstellen kann, wurde der Regelbetrieb eingeschränkt. Um die nötigen Ressourcen im Ärzte- und Pflegebereich bereit zu stellen, werden nicht dringlichen Eingriffe verschoben. Von den Massnahmen betroffene Patientinnen und Patienten werden einzeln informiert. Die Kapazitäten für medizinische Notfälle bleiben erhalten. Die Ambulatorien bleiben in Betrieb und Sprechstunden finden wie gewohnt statt.

Kantonales COVID-19 Drive-in Testzentrum

Seit dem 2. November 2020 befindet sich auf dem Sportgelände des Schweizer Paraplegiker-Zentrums (SPZ) ein kantonales Covid-Testzentrum. Das SPZ selbst nimmt keine Anmeldungen für das kantonale Drive-in Testzentrum entgegen.

    • Eine vorgängige Online-Anmeldung ist zwingend notwendig. Personen ohne Termin werden vor Ort abgewiesen.
    • Da es sich um einen Drive-in handelt, ist der Zugang zum Testgelände aus Sicherheitsgründen nur mit dem Auto, Motorrad, oder Fahrrad möglich.
    • Zum Test muss die ID oder der Pass und die Versichertenkarte mitgenommen werden.
    dji_0072_corona_testcenter_1120

 

Das Coronavirus hat Auswirkungen auf den Betrieb des Campus Nottwil. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Informationen zum Coronavirus

  • Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum stellt erneut die Sporthalle für den Betrieb des Medical Centers Lucerne (MCL) zur Verfügung. Die Verantwortung liegt beim Kanton, betrieben wird das Medical Center vom Zivilschutz.

    Der Kanton Luzern hat entschieden, dass das MCL aufgrund der aktuellen Covid19-Lage ab dem 23. November 2020 wieder in Betrieb genommen wird. In einem ersten Schritt werden 25 Behandlungsbetten bereitgestellt. Sobald die Belegung der Betten begonnen hat, wird das MCL nach Bedarf weiter ausgebaut. Auf den Spitalbetrieb des SPZ hat der Betrieb des Medical Centers zunächst wenig Einfluss.

    «Wir unterstützen den Kanton Luzern gerne wieder und stellen unsere Sporthalle für das MCL zur Verfügung», erklärt SPZ-Direktor Hans Peter Gmünder.

  • Auf dem gesamten Areal der Schweizer Paraplegiker-Gruppe gilt eine Maskentragepflicht. Im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) und in den Räumlichkeiten der SIRMED sind die vor Ort angebotenen Schutzmasken zu tragen. Stoffmasken oder private Masken aller Art sind nicht erlaubt. Am SPZ werden aus Sicherheitsgründen keine Maskendispense von Besuchern und ambulanten Patienten akzeptiert.

    Die Regelungen können sich aufgrund von Beschlüssen des Bundesrates und des Kantons Luzern jederzeit ändern. Besten Dank für Ihr Verständnis.

    Auch wenn Sie bereits eine COVID-19-Impfung erhalten haben, gilt die Masken-Tragepflicht weiterhin.

  • Unsere Apotheke ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie erreichen uns über den SPZ-Haupteingang. Jeder Kunde ist dazu verpflichtet, am Eingang eine Selbstdeklaration auszufüllen.

    Falls ein Besuch nicht möglich ist, können Sie Ihre Bestellungen nach wie vor per Telefon unter der Nummer 041 939 59 59 oder per Mail via apotheke.spz@paraplegie.ch tätigen.

  • Raum der Stille

    Gottesdienste im Raum der Stille sind nicht mehr erlaubt. Der Raum bleibt für individuelle Besuche geöffnet.


    Sportanlagen Campus Nottwil

    Die Aussensportanlagen und die Rollentrainingshalle sind nur für den Rollstuhlsport, unter Einhaltung der Schutzkonzepte, offen.

  • Besucherzentrum ParaForum

    Das Besucherzentrum ParaForum ist bis am 28. Februar geschlossen.


    Restaurant Centro

    Das Restaurant Centro ist für externe Personen geschlossen und darf nur noch von stationären Patienten und Mitarbeitenden benutzt werden.


    Schwimmbad

    Das Schwimmbad SPZ ist ab dem 28. Oktober 2020 für externe Besucher geschlossen.


    Sporthalle

    Die Sporthalle ist ab 09.11.2020 für interne und externe Aktivitäten geschlossen.


    Unternehmensbesichtigungen 

    Die geführten Rundgänge finden vorläufig im Online-Format statt. Betroffene Gruppen werden kontaktiert.

  • Active Communication

    Wir sind für Sie da!  Berater-Termine vor Ort werden unter Einhaltung der Schutzmassnahmen durchgeführt. Unser Kundendienst und das Serviceteam stehen zu gewohnten Geschäftszeiten zur Verfügung.

    Hier geht es zu den Details und zu den Schutzvorkehrungen


    Hotel Sempachersee

    Das Hotel Sempachersee ist geöffnet. Hier finden Sie die Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen vom Hotel Sempachersee.


    Orthotec betreut Kunden 

    Ambulante Kundinnen und Kunden melden sich bitte telefonisch für Terminvereinbarungen. Hier finden Sie Orthotec-Informationen zu Coronavirus.


    ParaHelp

    Gemäss BAG beschränkt ParaHelp zurzeit die persönlichen Besuche auf ein Minimum. Hier finden Sie ParaHelp-Informationen zu Coronavirus.


    SIRMED

    Das Schweizer Institut für Rettungsmedizin AG SIRMED führt Kurse unter Einhaltung der Schutzmassnahmen durch. Hier finden Sie Sirmed-Informationen zu Coronavirus.

  • Gehören Querschnittgelähmte zur Risikogruppe?
    Menschen mit einer Querschnittlähmung gehören nicht generell zur Risikogruppe. Es kommt auf die Lähmungshöhe und den allgemeinen Gesundheitszustand an. Hoch gelähmte Tetraplegiker mit Einschränkungen der Lungenfunktion sind gefährdeter als Paraplegiker, deren Lähmungshöhe tiefer liegt. Für fachliche Auskunft: Querschnittlähmung verstehen.

    Wie unterstützt das Schweizer Paraplegiker-Zentrum den Kanton Luzern?Das SPZ errichtet im Auftrag des Kantons Luzern auf seinem Gelände ein Drive-in Testzenter sowie ein Medical Center Lucerne (MCL) für Corona-Patienten. Dieses kommt erst zum Einsatz, wenn die umliegenden Spitäler wie das Kantonsspital (LUKS), die Hirslanden Klinik St. Anna, und das SPZ ausgelastet sind.

    Warum wird das «Militärspital» neben dem SPZ nicht wieder in Betrieb genommen?
    Das ehemalige Militärspital neben dem Schweizer Paraplegiker-Zentrum wird als Lager genutzt. Daher erfüllt es keinen Zweck mehr im Sinne eines «Spitals».

    Sämtliche Fragen zu Coronavirus Covid-19
    Haben Sie grundsätzliche Fragen zu Ansteckung und Risiken, Reise und Tourismus, Symptome, Diagnose und Behandlung und Schutz vor Ansteckung? Antworten finden Sie hier auf der FAQ-Seite des BAG.

  • Weiter halten wir uns an die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG):

    Immer mehr Menschen erkranken in der Schweiz am neuen Coronavirus. Soll sich dies ändern, müssen wir alle verantwortlich handeln und zu Hause bleiben. Nur dadurch lassen sich die schweren Erkrankungen begrenzen und die Überlastung unseres Gesundheitssystems vermeiden.

Unterstützen Sie uns im Kampf gegen Corona