Informationen zum Coronavirus

4. Januar 2022

Im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) steht die Gesundheit aller Patientinnen und Patienten aber auch die der Mitarbeitenden an oberster Stelle. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation behält sich die Schweizer Paraplegiker-Gruppe vor, die entsprechenden Regelungen jederzeit anzupassen.

Auf dem gesamten Areal der Schweizer Paraplegiker-Gruppe gilt Maskentragepflicht und 3G (geimpft, getestet, genesen). Besuche sind unabhängig von der Impfung nur mit einem negativen Covid-Schnelltest (Gültigkeit 24 Stunden) oder einem negativen PCR-Test (Gültigkeit 72 Stunden) möglich. Vor dem SPZ kann der Antigen-Schnelltest mit oder ohne Voranmeldung gemacht werden (www.coronatest24.ch). Bitte beachten Sie, dass Besuche derzeit nicht in jedem Fall möglich sind. Weitere Informationen zur aktuellen Besucherregelung finden Sie weiter unten.


Die Regelungen können sich aufgrund von Beschlüssen des Bundesrates und des Kantons Luzern jederzeit ändern. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Covid-19-Testzenter vor dem SPZ

Coronatest24 anmelden

Häufige Fragen

Die häufigsten Fragen zu Terminbuchung, Tests, Kosten und Zertifikat finden Sie direkt auf der Seite von coronatest24.ch.

Zugänglichkeit für die Bevölkerung 

Dieses Testcenter ist für die Bevölkerung zugänglich. Die Anmeldungen laufen via Coronatest24, nicht über das SPZ. 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08:30 – 12:15 // 13:15 – 18:30
Samstag und Sonntag: 08:30 – 12:15 // 13:15 – 17:00

Testcenter corona 24 - Schweizer Paraplegiker-Zentrum

Das Testcenter befindet sich auf dem Vorplatz des Schweizer Paraplegiker-Zentrums.

Besucherregelung

Neue Besuchsregeln seit 29. Dezember 2021: In Absprache mit den Luzerner Spitälern und dem Kanton Luzern gelten neue Besuchsregeln. Für sogenannte Härtefalle gibt es Ausnahmen.

 

  • Da die Patient*innen im Schweizer Paraplegiker-Zentrum - im Vergleich zu anderen Kliniken - in der Regel über Monate hospitalisiert werden müssen, gilt das Besuchsverbot für Patient*innen, die weniger als 28 Tage im SPZ hospitalisiert oder an Covid erkrankt sind. Patient*innen, die länger als 28 Tage im SPZ hospitalisiert sind, können während ihres Aufenthaltes - im Sinne einer Härtefallregelung - Besuch empfangen. Die Besuchsmöglichkeit ist eingeschränkt auf zwei Bezugspersonen. Die Besuchszeit ist auf zwei Stunden beschränkt - für Eltern von minderjährigen Kindern gilt dies allerdings nicht. 


    Weitere Informationen

    • Für nahe Angehörige von sterbenden oder unterstützungsbedürftigen Patient*innen gelten Ausnahmen. Diesbezüglich ist mit dem Kaderarzt der Station Rücksprache zu nehmen.
    • Für Familien mit Kindern gilt: ein Erwachsener plus maximal zwei Kinder bis zwölf Jahre.
    • Besuche auf der Intensivpflegestation erfolgen in Rücksprache mit der Leitung der Intensivstation.
    • Besuche sind unabhängig von der Impfung nur mit einem negativen Covid-Schnelltest (Gültigkeit 24 Stunden) oder einem negativen PCR-Test (Gültigkeit 72 Stunden) möglich. Vor dem SPZ kann der Antigen-Schnelltest mit oder ohne Voranmeldung gemacht werden (www.coronatest24.ch). 
    • Bei Krankheits-Symptomen muss auf einen Besuch verzichtet werden.
    • Besuchszeiten Härtefallregelungen
      Montag bis Freitag 14 bis 20 Uhr
      Wochenende und Feiertage von 11 bis 20 Uhr

       

    Herzlichen Dank, dass Sie unsere Besuchsregeln zum Schutz unserer Patient*innen und unseres Personals einhalten!

Informationen für ambulante Patient*innen

Die ambulanten Behandlungen am SPZ laufen trotz der Covid-19 bedingten Massnahmen normal weiter. 

  • Vor Ihrem Besuch

    • Verzichten Sie bei Symptomen einer Covid-19 Erkrankung auf Ihren ambulanten Termin.
    • Informieren Sie uns spätestens am Vortag darüber und wir vereinbaren gerne einen neuen Termin mit Ihnen. Dies gilt natürlich nicht für ambulante Notfallbehandlungen.

    Am Behandlungstag

    • Sie müssen sich beim Betreten des SPZ die Hände desinfizieren.
    • An der Eingangsschleuse füllen Sie eine Selbstdeklaration (Contact Tracing) aus. 
    • Selbstmitgebrachte Masken (Stoffmasken, FFP2-Masken und chirurgische Masken) sind aus hygienischen Gründen nicht erlaubt und müssen am Eingang gewechselt werden. Das SPZ stellt Ihnen Masken zur Verfügung.

    Begleitpersonen

    • Lassen Sie sich nur wenn unbedingt nötig von einer weiteren Person begleiten; diese Person darf keine Symptome einer Covid-19 Erkrankung aufweisen.
    • Begleitpersonen von ambulanten Patient*innen müssen die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) erfüllen.

    Verpflegung

    • Für Sie ist im Restaurant Centro ein Bereich reserviert, der durch unsere Mitarbeitenden bedient wird. Wie für alle Gastrobetriebe gilt auch dort die 2G-Regel (geimpft oder genesen).

 

Das Coronavirus hat Auswirkungen auf den Betrieb des Campus Nottwil. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Informationen zum Coronavirus

    • Eine Maskentragepflicht gilt innerhalb der Gebäude und in deren Eingangsbereich sowie in Situationen, wo das Abstandhalten (1,5 m) nicht möglich ist. Im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) und in den Räumlichkeiten der SIRMED sind die vor Ort angebotenen Schutzmasken zu tragen.
    • Eigene FFP2-Masken, Stoffmasken oder Masken aller Art sind nicht erlaubt. Am SPZ werden aus Sicherheitsgründen keine Maskendispense von Besuchern und ambulanten Patienten akzeptiert.

    Auch wenn Sie bereits eine Covid-19 Impfung erhalten haben, gilt die Masken-Tragepflicht weiterhin.

  • Unsere Apotheke ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie erreichen uns über den SPZ-Haupteingang. Jeder Kunde ist dazu verpflichtet, am Eingang eine Selbstdeklaration auszufüllen.

    Falls ein Besuch nicht möglich ist, können Sie Ihre Bestellungen nach wie vor per Telefon unter der Nummer 041 939 59 59 oder per Mail via apotheke.spz@paraplegie.ch tätigen.

  • Besucherzentrum ParaForum

    Die interaktive Ausstellung im ParaForum ist für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

    Im ParaForum gilt Zertifikatspflicht (2G). Das bedeutet, dass Gäste ab 16 Jahren nur noch mit gültigem Impf-oder Genesungszertifikat in die Ausstellung des Besucherzentrums ParaForum gelangen.

    Raum der Stille

    Gottesdienste finden statt. Der Raum ist für individuelle Besuche geöffnet.


    Restaurant Centro

    Das Restaurant Centro wird derzeit als Betriebsrestaurant für unsere Mitarbeitenden geführt (3G). Für Patient*innen und externe Besucher*innen ist ein separater Bereich reserviert, der durch unsere Mitarbeitenden bedient wird. Es gilt die 2G-Regel für Gastronomiebetriebe.


    Schwimmbad

    Das Schwimmbad SPZ ist unter der Einhaltung von 2G+ für externe Besucher*innen geöffnet. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten. Kurse finden statt. Für Informationen stehen die Kursanbieter*innen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier.


    Sportanlagen Campus Nottwil

    Die Aussensportanlagen (3G) und das Trainingszentrum (2G+) sind geöffnet.

  • Unternehmensbesichtigungen 

    Die geführten Rundgänge finden vorläufig im Online-Format statt. Betroffene Gruppen werden kontaktiert.

  • Active Communication

    Wir sind für Sie da! Berater-Termine vor Ort werden unter Einhaltung der Schutzmassnahmen durchgeführt. Unser Kundendienst und das Serviceteam stehen zu gewohnten Geschäftszeiten zur Verfügung.

    Hier geht es zu den Details und zu den Schutzvorkehrungen


    Hotel Sempachersee

    Das Hotel Sempachersee ist geöffnet. Hier finden Sie die Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen vom Hotel Sempachersee.


    Orthotec betreut Kunden 

    Ambulante Kundinnen und Kunden melden sich bitte telefonisch für Terminvereinbarungen. Beachten Sie bitte die Anweisungen für ambulante Patien*innen.


    ParaHelp

    Gemäss BAG beschränkt ParaHelp zurzeit die persönlichen Besuche auf ein Minimum. Hier finden Sie ParaHelp-Informationen zu Coronavirus.


    SIRMED

    Das Schweizer Institut für Rettungsmedizin AG SIRMED führt Kurse unter Einhaltung der Schutzmassnahmen durch. Hier finden Sie SIRMED-Informationen zu Coronavirus.

  • Gehören Querschnittgelähmte zur Risikogruppe?
    Menschen mit einer Querschnittlähmung gehören nicht generell zur Risikogruppe. Es kommt auf die Lähmungshöhe und den allgemeinen Gesundheitszustand an. Hoch gelähmte Tetraplegiker mit Einschränkungen der Lungenfunktion sind gefährdeter als Paraplegiker, deren Lähmungshöhe tiefer liegt. Für fachliche Auskunft: Querschnittlähmung verstehen.

    Wie unterstützt das Schweizer Paraplegiker-Zentrum den Kanton Luzern? Das SPZ errichtete im Auftrag des Kantons Luzern auf seinem Gelände ein Drive-in Testzenter sowie ein Medical Center Lucerne (MCL) für Corona-Patienten. Dieses kommt erst zum Einsatz, wenn die umliegenden Spitäler wie das Kantonsspital (LUKS), die Hirslanden Klinik St. Anna, und das SPZ ausgelastet sind.

    Warum wird das «Militärspital» neben dem SPZ nicht wieder in Betrieb genommen?
    Das ehemalige Militärspital neben dem Schweizer Paraplegiker-Zentrum wird als Lager genutzt. Daher erfüllt es keinen Zweck mehr im Sinne eines «Spitals».

    Sämtliche Fragen zu Coronavirus Covid-19
    Haben Sie grundsätzliche Fragen zu Ansteckung und Risiken, Reise und Tourismus, Symptome, Diagnose und Behandlung und Schutz vor Ansteckung? Antworten finden Sie hier auf der FAQ-Seite des BAG.

  • Weiter halten wir uns an die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG):

    Immer mehr Menschen erkranken in der Schweiz am neuen Coronavirus. Soll sich dies ändern, müssen wir alle verantwortlich handeln und zu Hause bleiben. Nur dadurch lassen sich die schweren Erkrankungen begrenzen und die Überlastung unseres Gesundheitssystems vermeiden.

Anleitung für die korrekte Händedesinfektion

Das könnte Sie auch interessieren