Internationaler Tag der Patientensicherheit

17.09.2020

In einem Spitalbetrieb können Fehler gravierende Folgen haben. Aus Fehlern zu lernen und diese so weit wie möglich zu vermeiden, hat für das SPZ hohe Priorität. Was beinhaltet Patientensicherheit oder was kann man dafür tun, um Quellen für Patientengefährdungen auszuschliessen?

Instrumente um Patientensicherheit zu gewährleisten

Am SPZ sorgen unter anderem Zertifizierungen nach ISO und SW!SS REHA dafür, dass hohe Qualitätsstandards eingehalten werden. Seit 2007 nutzt das SPZ das CIRS (Critical Incident Reporting System) als wichtiges Instrument zur Verbesserung der Patientensicherheit. Mitarbeitende können Fehler, Missstände, aber auch sogenannte «Beinahe-Unfälle» anonym melden.

Das Qualitätsmanagement-Team analysiert und kategorisiert die Fälle nach deren Fehlerart und Schweregrad und leitet entsprechende Massnahmen ein.

Einblicke in den Room of Horrors

Möchtest du bei uns arbeiten?

Ein Room of Horrors sensibilisiert Mitarbeitende auf kreative Weise

Für den internationalen Tag der Patientensicherheit haben sich die QM- und Bildungsverantwortlichen etwas Besonderes ausgedacht: Auf einer Station wurde eigens für Gesundheitsfachpersonen ein Room of Horrors eingerichtet. Im vermeintlich normalen Patientenzimmer samt Puppenpatient sind mögliche Patientengefährdungsquellen versteckt. Angefangen beim falschen Therapieplan, über den leeren Desinfektionsmittelspender, bis zum normalen Joghurt auf dem Essenstableau des laktoseintoleranten Patienten.

Kurz und bündig

Fünfzehn Minuten haben die Gesundheitsfachleute Zeit, um sich im Horrorzimmer umzuschauen und ihre Beobachtungen auf einem Standardbogen zu notieren. Danach wertet das Organisationsteam die Bögen aus und leitet allenfalls Schulungsmassnahmen ein. Ziel ist es, die Mitarbeitenden auf kreative Weise, ohne Anprangerei, zu diesem wichtigen Thema zu sensibilisieren und kontinuierlich dazuzulernen.

Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden
Kontakt
Schweizer Paraplegiker-Zentrum
Guido A. Zäch-Strasse 1
6207 Nottwil

T +41 41 939 54 54
F +41 41 939 54 40