Ambulatorium Schweizer Paraplegiker-Zentrum

Ambulatorium

Lebenslange Nachsorge

Personen mit einer Querschnittlähmung (inklusive Spina Bifida) sind oft mit einer Vielzahl von querschnittlähmungsassoziierten gesundheitlichen Problemen konfrontiert. Dazu gehören typische und häufig auftretende Gesundheitsprobleme, wie Spastizität, neuropathische Schmerzen, Blasen- und Darmfunktionsstörungen, Harnwegsinfekte, Atmungsprobleme sowie Atemwegsinfekte und Dekubitus. Zugleich ist das Risiko für altersbedingte Gesundheitsprobleme, wie zum Beispiel Diabetes, Herzkrankheiten und bestimmte Krebsformen (z.B. Blase) bei Menschen mit einer Querschnittlähmung erhöht. Die lebenslange Nachsorge ist wichtig um medizinische Probleme vorzubeugen, frühzeitig zu diagnostizieren und den Rehabilitationsprozess im ambulanten Verlauf regelmässig zu überprüfen und so eine bestmögliche Teilhabe und Lebensqualität für querschnittgelähmte Menschen zu ermöglichen.

Zudem ist eine Querschnittlähmung kein statischer Zustand. Durch das Altern und die Zeit der Lähmung verändert sich der Gesundheitszustand und die Funktionsfähigkeit, wie beispielsweise die Abnahme der Muskelkraft und der motorischen Fähigkeiten oder die Zunahme der neuropathischen Schmerzen. Ergänzend zur Begleitung und Betreuung von querschnittspezifischen Themen, sind auch muskuloskelettale Probleme im Fokus  der lebenslangen Nachsorge. Neben dem funktionalen Problem wird der Wiedereingliederung in das soziale und berufliche Leben eine ganz besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Mit dem Ziel der Aufrechterhaltung bzw. der Wiedererlangung einer optimalen Teilhabe und Lebensqualität verfolgt die Paraplegie-Beratung einen interdisziplinären Ansatz (Evaluation, Diagnostik, Betreuung, Beratung) und umfasst, je nach Bedarf, unter anderem die folgenden Bereiche:

  • Physikalische Medizin und Rehabilitation
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Neuropsychologie
  • Logopädie
  • Neurologie
  • Urologie
  • Pneumologie
  • Radiologie
  • Wirbelsäulenchirurgie / Orthopädie
  • Neuro-Chirurgie
  • Handchirurgie

Hauptstandort für die ambulante Versorgung ist in Nottwil, daneben werden auch ambulante Kontrollen in den beiden dezentralen Ambulatorien in Lausanne und Bellinzona angeboten.

Bei paraplegiespezifischen Problemen leisten wir schnelle, umfassende und kompetente Hilfe.

Unser Behandlungsangebot

Ganzheitlicher / interdisziplinärer Ansatz

Mit dem Ziel der Aufrechterhaltung bzw. der Wiedererlangung einer optimalen Teilhabe und Lebensqualität verfolgt die Paraplegie-Beratung einen interdisziplinären Ansatz (Evaluation, Diagnostik, Betreuung, Beratung) und umfasst, je nach Bedarf, unter anderem die folgenden Bereiche:

  • Physikalische Medizin und Rehabilitation
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Neuropsychologie
  • Logopädie
  • Neurologie
  • Urologie
  • Pneumologie
  • Radiologie
  • Wirbelsäulenchirurgie / Orthopädie
  • Neuro-Chirurgie
  • Handchirurgie

Forschung

Das Ziel der Forschung innerhalb des Ambulatoriums ist die Verbesserung der lebenslangen Nachsorge für Menschen mit Querschnittlähmung und Spina Bifida. Neben eigenen Forschungsprojekten arbeiten wir eng mit der Clinical Trial Unit und der SPF zusammen.

Weiterbildungsstätte: Innere Medizin und physikalische Medizin

Unsere Fachpersonen

Praktische Informationen

So finden Sie uns

Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden