Beatmungsmedizin am Schweizer Paraplegiker-Zentrum

Beatmungsmedizin - Nottwil Weaning®

Beatmungsmedizin: Eine Schlüsselkompetenz des Schweizer Paraplegiker-Zentrums

Das Nottwil Weaning® ist ein schweizweit einzigartiges Kompetenzzentrum für Beatmungsmedizin. Die langwierigen Entwöhnungsphasen vom Beatmungsgerät sowohl von querschnitt- als auch nicht querschnittgelähmten Patienten wird mit einem interdisziplinären Team aus Intensivmedizinern, Pneumologe, Rehabilitationsmedizinern, Logopäden, Physio- und Ergotherapeuten durchgeführt.

Die Entwöhnungstherapie erfolgt für beatmete Patienten sowohl auf Intensiv- wie Normalstation. Für die Fälle mit der Notwendigkeit zur Heimventilation wird diese kompetent angepasst und von "Flying Nurses" sogar zu Hause mitbetreut.

Was bedeutet Weaning - Beatmungsentwöhnung - konkret?

Weaning, der Prozess der Entwöhnung vom Beatmungsgerät, stellt bei den meisten Patienten eine Herausforderung dar. Langwierige Beatmungsphasen auf Intensivstationen, Langzeitbeatmung generell und Heimventilationstherapien nehmen in der Schweiz und in der gesamten westlichen Welt zu. Diese Therapien bedürfen eines professionellen Knowhows mit entsprechenden spezialisierten Ressourcen.

Hierfür steht ein interdisziplinäres eingespieltes Beatmungsmedizin-Team rund um die Uhr zur Verfügung. Der Fokus liegt dabei auf der Behandlung, Betreuung, Beratung und Schulung von Patienten und ihrem Umfeld. Patienten und Angehörige werden von der Akutphase bis zur poststationären Nachbetreuung individuell begleitet.

Für die Patienten*innen gehört das komplexe Atemwegsmanagement zum Alltag. Dazu gehören Beatmung - maschinell oder mit Atemhilfsgeräten –die Beatmungsentwöhnung (Weaning), das Einstellen auf eine Heimventilation sowie das Kanülen-Management.

Entstehung des Nottwil Weaning®

Lange Aufenthalte auf der Intensivstation auf Grund einer langwierigen Entwöhnung vom Beatmungsgerät sind für Kliniken nicht ideal. Im Klinikalltag führt die hohe Bettenbelegung zu vielfältigen organisatorischen Belastungen.

Aus diesen Gründen wurde in der Beatmungsmedizin im Laufe der letzten Jahre ein national und international einmaliges, ganzheitliches und dezentrales Beatmungskonzept entwickelt.

In der Beatmungsmedizin des Schweizer Paraplegiker-Zentrums wurde die Kernkompetenz «Weaning» bei Querschnittgelähmten im Laufe der Jahre hoch entwickelt und kontinuierlich verbessert. Das Nottwil Weaning® bietet diese Dienstleistung deshalb im gesamten Schweizer Gesundheitsmarkt an.

Kontakt und Zuweisungen

  • Luca Brendebach Beatmungsmedizin

    Dr. med. Luca Brendebach

    Leitender Arzt Intensiv- und Beatmungsmedizin

    Phone +41 41 939 66 77

    Facharzttitel

    Facharzt für Intensivmedizin FMH
    Facharzt für Anästhesiologie FMH
    Notarzt SGNOR

    Beruflicher Werdegang

    Seit 2022 Leitender Arzt und ärztlicher Leiter ad Interim Schweizer Paraplegiker-Zentrum
    2019-2021 Chefarzt Anästhesie Luzerner Kantonsspital Sursee
    2015-2018 Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin Zuger Kantonsspital
    2011-2014 Leitender Arzt Anästhesie Kantonsspital Graubünden

  • Andrea Göhring

    Dr. med. Andrea Göhring

    Leitende Ärztin Intensivmedizin

    Phone +41 41 939 66 77

    Facharzttitel

    Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin

    Beruflicher Werdegang

    Leitende Ärztin
    Seit 2021 Intensivstation Schweizer Paraplegiker-Zentrum
    2013-2017 Rehabilitation Schweizer Paraplegiker-Zentrum

    Oberärztin
    2018-2021 Oberarzt Intensiv- und Beatmungsmedizin, Schweizer Paraplegiker-Zentrum
    2006-2012 Schweizer Paraplegiker-Zentrum, Nottwil
    2004-2006 Uniklinik Balgrist, Paraplegiker-Zentrum, Zürich

    Assistenzärztin
    2017-2018 Chirurgische Intensivstation, Universitätsspital Zürich
    2016-2017 Anästhesie, Schweizer Paraplegiker-Zentrum, Nottwil
    2004 Neurochirurgische Intensivstation Universitätsspital Zürich
    2002-2004 Innere Medizin Kantonsspital Luzern, Luzern
    2000-2002 Innere Medizin Regionalspital Lachen, Schwyz
    1999-2000 Innere Medizin, St. Josef Krankenhaus, Viernheim, DE
    1997-1999 Pädiatrie, St. Johannes-Hospital, Duisburg, DE

    Aus- und Weiterbildungen

    2020 Promotion zum Doktor der Humanmedizin
    2000 Fachkunde Arzt im Rettungsdienst, DE
    1999 Grundkurs pädiatrische Sonographie
    1998 Fachkunde Strahlenschutz, Gesamtbereich der Notfalldiagnostik, DE
    1989-1996 Studium der Humanmedizin, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
    1987-1989 Ausbildung als Biologielaborantin an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
    1985-1987 Ausbildung als Tierarzthelferin, Tierärztliche Klinik am Kaiserberg

    Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    VSAO Schweizer Vereinigung Assistenzärzte und Oberärzte
    FMH Swiss Medical Association
    SSoP Schweizer Gesellschaft für Paraplegie

Download Flyer

Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden