Angebote für Unter­nehmen

Umgang mit Notfallsituationen im Betrieb

Im Artikel 36 Wegleitung zur Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz sind Verpflichtungen und damit verbundene Empfehlungen für den Umgang mit Notfallsituationen im Betrieb aufgeführt.

Wir unterstützten Sie mit einem umfänglichen Angebot, dieses Gesetzt korrekt umzusetzen.  

Seminare

Unsere Seminare findet in unseren modernen Räumlichkeiten in Nottwil, bei Ihnen vor Ort oder in einem von Ihnen gewählten Seminarhotel statt.

Beratungsangebot - SystemCheck Erste Hilfe

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder persönlich zu Themen, die Sie in der Umsetzung der Wegleitung zum Arbeitsgesetz unterstützen. Dies ist eine grobe Überprüfung und Bewertung der betrieblichen Erste Hilfe-Vorbereitungen hinsichtlich der gesetzlichen Vorgaben.

Beratungsangebot - SystemAudit Erste Hilfe

Das SystemAudit Erste Hilfe stellt eine umfassende Analyse und Bewertung der betrieblichen Erste Hilfe Vorbereitungen dar.

Konzept erstellen 

Wir bieten Ihnen Unterstützung in der Erstellung eines Sanitätskonzepts und beraten Sie gerne vor Ort mit der Erhebung Ihrer individuellen Bedürfnisse

Blended Learnings

Blended Learnings kombinieren Vorkursinformationen und Vorbereitungsaufträge per E-Learning mit Präsenzlernen um einen bestmöglichen Lerneffekt sicher zu stellen.

Coaching vor Ort

Sie können unsere erfahrenen Sirmed-Ausbildner zu sich in den Betrieb buchen, die direkt auf die Fragen Ihrer Mitarbeitenden eingehen. Durch eine vorgängige Sammlung der Fragen erhalten Sie maximalen Input.

Telefonische Rund- um die Uhr- Beratung für Notfallsituationen

SIRMED arbeitet für telefonische Rund-um-die-Uhr-Beratung mit einer langjährig erfahrenen Expertenorganisation zusammen. Kontaktieren Sie uns unverbindlich für weitere Informationen.

    • Liegt eine Analyse der gesundheitlichen Risiken im Betrieb vor?
    • Ist die Organisation von Ersthelfern definiert?
    • Sind genügend Erste Hilfe Materialien und Räume vorhanden und sind diese zugänglich?
    • Sind die Top 10 Erste-Hilfe Ereignisse bekannt und die Abläufe klar?
    • Ist eine Alarmierungs- und Ablaufplanung definiert und bekannt?
    • Sind die Mitarbeitenden ausgebildet und geschult?
    • Wissen die Mitarbeitenden bei wem sie Fachsupport erhalten?
    • Liegt eine konzeptionelle Aufarbeitung und Darstellung des Themas vor und ist es präsent?
  • Der SystemCheck Erste Hilfe bezweckt die grobe Überprüfung und Bewertung der betrieblichen Erste Hilfe-Vorbereitungen hinsichtlich der gesetzlichen Vorgaben. Er basiert auf einem rund halbstündigen Gespräch in Nottwil oder per Telefon oder VideoCall zwischen einer verantwortlichen Person des Betriebes und einem Mitarbeitenden der SIRMED. Damit stellt er für den Betrieb einen minimalen Aufwand dar.

    Der Systemcheck kann eine umfassende Analyse und Bewertung der betrieblichen Erste Hilfe Vorbereitungen nicht ersetzen, gibt aber eine gute Orientierung über den aktuellen Stand. SIRMED bietet Betrieben diesen Check als Dienstleistung einmal kostenlos an.

Unsere Kurs­angebote für Unter­nehmen

  • Die Teilnehmenden

    • alarmieren korrekt und beachten bei der Hilfeleistung die eigene Sicherheit
    • wenden BLS-Massnahmen inkl. Einsatz des AED an Trainingsmodellen von Erwachsenen korrekt an
    • setzen BLS-Massnahmen in konkreten, zielgruppenorientierten Fallszenarien um
    • setzen sich mit der eigenen Motivation zur Hilfeleistung auseinander
    • beschreiben den Umgang mit Ersthilfe-hemmenden Faktoren

    Seminarbeschreibung

    Lernzeit

    • Theorie

      1 Lektion

    • Praxis

      3 Lektionen

    • Total

      4 Lektionen

  • Die Teilnehmenden

    • alarmieren korrekt und beachten bei der Hilfeleistung die eigene Sicherheit
    • wenden BLS-Massnahmen inkl. Einsatz des AED an Trainingsmodellen von Erwachsenen und Kindern korrekt an
    • erkennen die typischen Merkmale von Herzkreislaufstillstand, Herzinfarkt und Schlaganfall
    • führen eine korrekte Bewusstlosenlagerung durch
    • setzen BLS-Massnahmen in konkreten, zielgruppenorientierten Fallszenarien um
    • setzen sich mit der eigenen Motivation zur Hilfeleistung auseinander
    • beschreiben den Umgang mit Ersthilfe-hemmenden Faktoren

    Seminarbeschreibung

    Lernzeit

    • Theorie

      1 Lektion

    • Praxis

      5 Lektionen

    • Total

      6 Lektionen

  • Die Teilnehmenden

    • alarmieren korrekt und beachten bei der Hilfeleistung die eigene Sicherheit
    • wenden BLS-Massnahmen inkl. Einsatz des AED an Trainingsmodellen von Erwachsenen und Kindern korrekt an
    • erkennen die typischen Merkmale von Herzkreislaufstillstand, Herzinfarkt und Schlaganfall
    • führen eine korrekte Bewusstlosenlagerung durch
    • setzen BLS-Massnahmen in konkreten, zielgruppenorientierten Fallszenarien um
    • setzen sich mit der eigenen Motivation zur Hilfeleistung auseinander
    • beschreiben den Umgang mit Ersthilfe-hemmenden Faktoren
    • wenden einfache Erste Hilfe Massnahmen zu krankheits- und unfallbedingten Notfallsituationen an

    Seminarbeschreibung

    Lernzeit

    • Theorie

      2 Lektionen

    • Praxis

      6 Lektionen

    • Total

      8 Lektionen

  • Die Teilnehmenden

    • beherrschen BLS und AED nach den aktuellen Guidelines des SRC.
    • trainieren Notfallsituationen mit in Praxen üblich vorhandenen Mitteln und beziehen dabei A(C)LS-Aspekte ein

    Seminarbeschreibung

    Lernzeit

    • Theorie

      1 Lektion

    • Praxis

      4 Lektionen

    • Total

      5 Lektionen

  • Die Chauffeurzulassungsverordnung CZV ist seit dem 1. September 2009 in Kraft und gilt für alle Chauffeure von Lastwagen, Cars, Kleinbussen oder im Anwendungsbereich des Güterverkehrs. Ausführlichere Informationen zur CZV erhalten Sie auf der Homepage www.cambus.ch.

    Wir sind von der Vereinigung der Strassenverkehrsämter asa als Ausbildungsstätte für CZV-Kurse anerkannt.

    Wir bieten Unterrichtsangebote, welche die  Bereiche 6. Verantwortung der Fahrer/innen und 7. Ausserordentliche Situationen bedienen.

    Als Grundmodul steht ein BLS-AED-SRC-Komplettkurs mit praktischen Fallbeispielen der Ersten Hilfe zur Verfügung, gerne stellen wir Gruppen auch ein individuelles Programm zusammen.

    Beachten Sie dass gemäss Bestimmungen der CZV die Tagesveranstaltungen mindestens sieben Stunden zzgl. Pausen dauern und mindestens sechs Wochen vor der Veranstaltung beim asa angemeldet sein müssen.

    Lernzeit

    • Theorie

      2 Lektionen

    • Praxis

      7 Lektionen

    • Total

      9 Lektionen

  • Die Teilnehmenden

    •  führen die Reanimation nach Richtlinien BLS-AED-SRC Komplett durch
    •  sind in der Lage Notfallsituationen korrekt einzuschätzen und Erste Hilfe zu leisten
    •  sind über weiterführende Kurse und Ausbildungen im Bereich Erste Hilfe für Laienhelfer informiert
       

    Seminarbeschreibung

    Lernzeit

    • Theorie

      3.5 Stunden

    • Praxis

      10.5 Stunden

    • Total

      14 Stunden

  • Die Teilnehmenden 

    • sind in der Lage, unfall- und erkrankungsbedingte Notfallsituationen im Alltag zu beurteilen und zu entscheiden, ob professionelle Hilfe angefordert werden muss
    •  können verunfallte oder kranke Personen bis zum Eintreffen von professioneller Hilfe betreuen und Folgeschäden verhindern
    • kennen allgemein gebräuchliches Material für den Einsatz in Erster Hilfe

    Seminarbeschreibung

    Lernzeit

    • Theorie

      5 Stunden

    • Praxis

      9 Stunden

    • Total

      14 Stunden

  • Die Teilnehmenden 

    • verfügen über ein vertieftes Fachwissen zu Krankheitsbildern und Unfallmechanismen 
    • können unter Einbezug von personellen und materiellen Ressourcen situationsgerecht handeln und Erste Hilfe leisten, bis professionelle Hilfe eintrifft
    •  sind in der Lage medizinischem Fachpersonal und / oder dem Arzt bei ausserklinischen Massnahmen zu assistieren

    Seminarbeschreibung

    Lernzeit

    • Theorie

      17 Stunden

    • Praxis

      25 Stunden

    • Total

      42 Stunden

Ihre Vorteile:

  • wir bilden in den vier Landessprachen und in Englisch aus
  • unsere Ausbildner sind alle Profis aus dem Gesundheitswesen 
  • wir kommen zu Ihnen, an Ihren Standorte
  • wir begrüssen Sie gerne in unseren modernen Räumen in Nottwil
  • viele Praktische Übungen und Simulationstrainings

Kontaktperson

  • Anja Oehen Bereichsleiterin Erste Hilfe der SIRMED

    Anja Oehen

    Bereichsleiterin Erste Hilfe
    anja.oehen@sirmed.ch
    Telefon +41 41 939 50 56
    Fax +41 41 939 50 51

Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden
Kontakt
SIRMED
Schweizer Institut für Rettungsmedizin AG
Guido A. Zäch Strasse 2b
CH-6207 Nottwil

T +41 41 939 50 50