Erste Hilfe Kurse für Unternehmen

Unfälle im Unternehmen gehören zum Alltag. Allein in der Schweiz gab es im Jahr 2019 über 275'000 Unfälle am Arbeitsplatz. Dabei kommt es leider immer wieder zu schweren Verläufen. In Erste Hilfe geschultes Personal trägt dazu bei, wichtige Zeit zwischen der Notfallsituation und der Versorgung zu gewinnen und so den Verlauf positiv zu beeinflussen. Erfahren Sie mehr, zu den Angeboten der SIRMED beziehen können, um Ihr Personal auf den Ernstfall vorzubereiten. 

Notfallmanagement in der Zahnarztpraxis inkl. BLS-AED
Betriebssanitäter Erste Hilfe

Erste Hilfe in Unternehmen gilt als Pflicht

Unternehmen sind in der Schweiz gemäss Artikel 36 «Wegleitung zur Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz» verpflichtet, den Umgang mit Notfallsituationen im Betrieb zu regeln. Die Empfehlungen sind richtweisend und sollen das Verständnis zur Umsetzung steigern.  

Das übergeordnete Ziel der Bestimmung dient der optimalen Versorgung  von Arbeitnehmer*innen bei einem Notfall am Arbeitsplatz.  Nach Möglichkeit sind ausgebildete Betriebssanitäter*innen (Ersthelfer*innen) innert drei Minuten am Unfallort. 


 

  • Auszug aus dem Artikel 36 der 3. Verordnung zum Arbeitsgesetz:

    1 Für die Erste Hilfe müssen entsprechend den Betriebsgefahren, der Grösse und der örtlichen Lage des Betriebs stets die erforderlichen Mittel verfügbar sein. Die Erste-Hilfe-Ausstattung muss gut erreichbar sein und überall dort aufbewahrt werden, wo die Arbeitsbedingungen dies erfordern.

    2 Nötigenfalls müssen zweckmässig gelegene und eingerichtete Sanitätsräume und im Sanitätsdienst ausgebildetes Personal (sogenannte Betriebssanitäter*innen) zur Verfügung stehen. Die Sanitätsräume müssen mit Tragbahren leicht zugänglich sein.

    3 Die Sanitätsräume und die Aufbewahrungsstellen für die Erste-Hilfe-Ausstattung sind gut sichtbar zu kennzeichnen

  • Je nach Betriebsgrösse und Gefahrensituation gelten andere Empfehlung bezüglich den ausgebildeten Betriebsnothelfer*innen. Bereits bei kleinen Betrieben kommen erste Empfehlungen zum Zuge. Bei Unternehmen mit besonderen Gefährdungen wie in der Chemie- oder Elektrizitätsbranche gelten oft strengere Bedingungen. Zu berücksichtigen sind unteranderem die Verfügbarkeit von Ersthelfern bei Schichtbetrieben. 
     

    Ausstattung der Ersten Hilfe Anzahl Ersthelfer nach Anzahl Mitarbeiter je Standort

    Tabelle 336-1: Ausstattung der Ersten Hilfe; Anzahl Ersthelfer nach Anzahl Mitarbeiter je Standort. 

  • Die Betriebssanitäter*innen müssen je nach Auflage IVR zertifiziert sein oder deren Anforderungen entsprechen. Die Risiken des Betriebs gilt es dabei miteinzubeziehen.  Neben der Grundsaubildung muss eine regelmässiges Auffrischung des Wissens organisiert werden. Die IVR Kurse entlang einer Stufensystematik halten sich an die Leitlinien zur Reanimation des ERC. 

Erfüllen Sie die Bedingungen? 
In unserem SystemCheck «Erste Hilfe» ermitteln Sie kostenlos die aktuelle Ist-Situation Ihres Unternehmens und erhalten eine Übersicht der nötigen Massnahmen.

Info und Anmeldung für SystemCheck

Unsere Angebote für Erste Hilfe in Unternehmen

Wir stehen für praxisnahe, abwechslungsreiche und aktive Aus- und Weiterbildungen. Deshalb bieten wir Ihnen eine Vielfalt an Möglichkeiten, um Ihre Mitarbeitenden fachkompetent zu schulen und nachhaltig Wissen zu erlangen. 

  • Für viele Betriebe ist es aus organisatorischen Gründen wichtig, dass Fortbildungen in den eigenen Räumlichkeiten stattfinden. Darum kommen wir gerne zu Ihnen. Wir organisieren die praktischen Fallszenarien in Ihren Räumlichkeiten, wodurch Sie den Theorie-Praxistransfer des Erlernten unmittelbar in Ihrer realen Umgebung erleben. 

    Natürlich fungieren wir auch gerne als Gastgeber und können Kurse auch in unseren modernen Räumlichkeiten in Nottwil oder in einem von Ihnen gewählten Seminarhotel durchführen.

    Gerne unterstützen wir Sie bei der Zusammenstellung Ihrer Aus- und Weiterbildung. Kontaktieren Sie uns dafür oder fragen Sie eine unverbindliche Offerte an.

    Für wen sind die Kurse: 

    • Für Personen und Unternehmen, die die Erste Hilfe-Wissen von medizinischen Profis unterrichtet haben möchten. 
    • Für Personen und Unternehmen, die möglichst wenig Zeit in die Organisation und Koordination der Kurse aufwenden möchten. 
    • Für Personen und Unternehmen, die grosse Gruppen an vielen verschiedenen Standort in verschiedenen Sprachen unterrichten lassen möchten. 
  • Sie können alternativ zum individuellen Kursangebot Ihre Mitarbeiter zu uns nach Nottwil schicken und an bestehenden Kursen teilnehmen lassen. Dabei trainieren die Teilnehmenden praxisnah Situationen, die Sie im Alltag erleben können. In vielseitigen Szenarien wird selbst Hand angelegt und das gelernte Wissen in der Praxis angewendet. 

    Für wen sind die Kurse in Nottwil: 

    • Für Personen und Unternehmen, die zu wenige eigene Raumressourcen haben.  
    • Für Personen und Unternehmen, die zu wenige Teilnehmende haben, um einen eigenen Kurs durchzuführen. 
  • Zur Begleitung oder Auffrischung des Wissens bieten wir abgestimmte E-Learning-Möglichkeiten, welche einen bestmöglichen Lerneffekt sicherstellen. 

  • Nutzen Sie unseren kostenlosen «SystemCheck Erste Hilfe». Dieser bezweckt die grobe Überprüfung und Bewertung der betrieblichen Erste Hilfe-Vorbereitungen hinsichtlich der gesetzlichen Vorgaben. Er basiert auf einem rund halbstündigen Gespräch in Nottwil oder per Telefon oder VideoCall zwischen einer verantwortlichen Person des Betriebes und einem Mitarbeitenden der SIRMED. Damit stellt er für den Betrieb einen minimalen Aufwand dar.

    Der Systemcheck kann eine umfassende Analyse und Bewertung der betrieblichen Erste Hilfe Vorbereitungen zwar nicht ersetzen, gibt aber eine gute Orientierung über den aktuellen Stand. SIRMED bietet Betrieben diesen Check als Dienstleistung einmal kostenlos an.

    So möchten wir Unternehmen helfen, sich einen Überblick, um die rechtlichen Bedingungen zu verschaffen und Ihre Mitarbeitenden ideal zu schützen.

    Für wen ist der kostenlose Systemcheck:

    • Für Personen, die neu im Unternehmen sind und ein strukturierte Soll-Ist-Analyse benötigen. 
    • Für Personen, die neu die Verantwortung für die betriebliche Sicherheit übernommen haben und noch unsicher bei der Umsetzung der Vorgaben sind. 
    • Für Personen, die schon lange die Funktion ausüben und auf der Suche nach den "blinde Flecken" in der betrieblichen Sicherheit sind. 
    • Wir bieten Ihnen Unterstützung in der Erstellung eines Sanitäts- oder Erste Hilfe Konzepts und beraten Sie gerne vor Ort mit der Erhebung Ihrer individuellen Bedürfnisse.
    • Besteht bereits ein solches Konzept, bieten wir ein Audit an. Wir legen mit Ihnen den Zeitpunkt für ein gestelltes Notfallszenario fest, welches für Ihre Mitarbeiter unangekündigt stattfindet. Dabei  überprüfen wir in einem gemeinsamen Nachgespräch die Handlungsabläufe  und erarbeiten gemeinsam Optimierungspotential.

    Für wen ist das Erstellen eines Erste Hilfe Konzeptes:

    • Für Personen, die dieser Aufgabe wenig Arbeitszeit widmen können und ein konformes Erste Hilfe- oder Sanitäts-Konzept benötigen.
    • Für Personen, deren betriebliche Gefahren komplex sind und so eine erfahrene und strukturierte externe Fachperson nötig macht. 
    • SIRMED arbeitet für telefonische Rund-um-die-Uhr-Beratung mit einer langjährig erfahrenen Expertenorganisation zusammen. Kontaktieren Sie uns unverbindlich für weitere Informationen.

Checkliste für Ihr Unternehmen

  • Liegt eine Analyse der gesundheitlichen Risiken im Betrieb vor?
  • Ist die Organisation von Ersthelfern definiert?
  • Sind genügend Erste Hilfe Materialien und Räume vorhanden und sind diese zugänglich?
  • Sind die Top 10 Erste-Hilfe Ereignisse bekannt und die Abläufe klar?
  • Ist eine Alarmierungs- und Ablaufplanung definiert und bekannt?
  • Sind die Mitarbeitenden ausgebildet und geschult?
  • Wissen die Mitarbeitenden bei wem sie Fachsupport erhalten?
  • Liegt eine konzeptionelle Aufarbeitung und Darstellung des Themas vor und ist es präsent?

Beliebte Kurse für Unternehmen und Mitarbeitende


Die folgenden Kurse sind von unseren Unternehmenskunden besonders gefragt. Optimalerweise finden sie bei Ihnen vor Ort statt. 

•    BLS-AED-SRC Kompakt – kompakter Kurs zur Alarmierung und Anwendung der BLS-AED Massnahmen
•    BLS-AED-SRC Komplett – umfangreicher Kurs für Alarmierung und Erstversorgung vor Ort
•    BLS-AED-SRC Komplett + Erste Hilfe – beinhaltet zusätzliche Erste-Hilfe-Massnahmen für Notfallsituationen
•    IVR-Stufen 1-3 – Schulung im Umgang mit Erste-Hilfe-Massnahmen und Anwendung von zeitgewinnenden Massnahmen wie Reanimation bis das medizinische Fachpersonal eintrifft
•    Notfall-Management in der Praxis – Modul aus BLS und AED nach SRC-Guidlines in Abstimmung mit praxisnahem Training von Notfallsituationen

Kontaktperson

Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden