Rolf Bachmann, Fachverantwortlicher Pflege Schweizer Paraplegiker-Zentrum

«Mir war gleich klar, dass ich hier arbeiten möchte»

Seit 15 Jahren arbeitet Rolf Bachmann, Fachverantwortlicher Pflege, im Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil. Ein Entscheid, den er noch nie bereut hat, wie er erzählt. Sein Arbeitsalltag im Pflegeberuf ist anspruchsvoll und nicht selten hektisch – umso wichtiger ist es ihm, in seiner Freizeit einen Ausgleich zu finden. Dabei ist er durchaus auch mal nachts unterwegs.

 

Text: Andrea Zimmermann
Bilder: Adrian Baer

Menschen zu unterstützen, das war schon immer die Leidenschaft von Rolf Bachmann, Fachverantwortlicher Pflege im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ). Dabei hat der 51-jährige Stadtluzerner erst über einen Umweg zum Pflegeberuf gefunden. Ursprünglich hat er eine Ausbildung zum Chemielaboranten absolviert und einige Jahre auf dem Beruf gearbeitet.

«An der Medizin hatte ich schon immer ein besonderes Interesse», erzählt Rolf. «Jedoch hat mir im Labor der direkte Kontakt zu Menschen gefehlt.» Also hat er sich beruflich neu orientiert – ein Schritt, den er auch seit mittlerweile bereits 25 Jahren nicht bereut. Der Pflegeberuf sei abwechslungsreich und vielfältig, nicht nur im Berufsalltag, sondern auch im Hinblick auf die Weiterbildungsperspektiven.

 

Rolf Bachmann, Fachverantwortlicher Pflege Schweizer Paraplegiker-Zentrum

Der Pflegeberuf sei auch im Hinblick auf die Weiterbildungsperspektiven vielfältig, erzählt Rolf Bachmann.

«Die Arbeit mit Querschnittgelähmten und deren Angehörigen ist sehr sinnstiftend.»

Rolf Bachmann

Näher am Menschen

So hat Rolf ein CAS in Präventions- und Gesundheitsförderung wie auch Palliative Care erworben, Erfahrungen in der Anästhesiepflege gesammelt und sich vom Pflegefachmann zum Fachverantwortlichen Pflege (frühere Bezeichnung: Pflegeexperte) weitergebildet. «Mein medizinisches Wissen zu vertiefen und auch an andere weitergeben zu können, war mein Antrieb dafür», erklärt Rolf. Seit 15 Jahren hat er im SPZ ein Arbeitsumfeld gefunden, in welchem er sich wohl fühlt und seine Fähigkeiten optimal einsetzen kann. Denn hier werden nicht nur Patientinnen und Patienten, sondern auch deren Angehörige umsorgt. Das mache seine tägliche Arbeit besonders spannend, wie Rolf betont. «Hier ist man den Menschen sehr nahe, begleitet sie intensiv und hat jeden Tag die Möglichkeit, tatsächlich etwas zu bewirken.»

Rolf Bachmann, Fachverantwortlicher Pflege Schweizer Paraplegiker-Zentrum

Seit 15 Jahren hat Rolf Bachmann im SPZ ein Arbeitsumfeld gefunden, in welchem er sich wohl fühlt und seine Fähigkeiten optimal einsetzen kann.

Es sei die positive Atmosphäre im SPZ gewesen, die ihn von Anfang an begeistert hatte und den Ort zu etwas Besonderem machen würde. «Schon bei meinem ersten Besuch in Nottwil war mir klar, dass ich hier arbeiten möchte», erzählt Rolf. Sein Bauchgefühl habe ihm gesagt: Hier bist du richtig. «Und ich habe mich nicht getäuscht», sagt er lachend. «Die Arbeit mit Querschnittgelähmten und deren Angehörigen ist sehr sinnstiftend.» Auch bei anderen wichtigen Entscheidungen verlässt sich Rolf gerne auf sein Bauchgefühl. «Es lässt mich nie im Stich und gibt mir die Gewissheit, richtig zu handeln.» Er ist überzeugt: Sich selbst zu vertrauen, ist die beste Grundlage für die Arbeit mit Menschen – und ein ausgeglichenes Leben im Allgemeinen.

Kraft tanken in der Natur

Rolfs Berufsalltag ist anspruchsvoll und nicht selten auch hektisch. Neben seinen Aufgaben als Fachverantwortlicher Pflege engagiert er sich seit fünf Jahren auch im Stiftungsrat der Pensionskasse der Schweizer Paraplegiker-Gruppe – seit einem Jahr sogar als Vizepräsident. Damit ist er auch mitverantwortlich für die Altersvorsorge von über 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Umso wichtiger ist es ihm daher, in seiner Freizeit abschalten zu können. Dazu zieht es ihn raus in die Natur. «Hier kann ich Kraft tanken und mich erholen», sagt er. So hat Rolf das Wandern für sich entdeckt – und das nicht nur am Tag, sondern auch nachts. «Gerade bei Mondschein gibt es vieles zu entdecken, das man tagsüber nicht sehen kann», erklärt er. Begeistert erzählt er von leuchtenden Pilzgeflechten, die er im Wald entdeckt hat. Aber auch sonst lebt Rolf sehr naturverbunden. Mit seinem Schrebergarten, den er als Hobby unterhält, versucht er auch, etwas mehr Natur in die Stadt zu holen. In seinem Garten geniesst er gerne ruhige Stunden für sich – denn das Partyleben, das habe er längst hinter sich gelassen, wie er meint. «Das Älterwerden hat auch sein Gutes», sagt er lachend. «Man spürt immer besser, was einem tatsächlich guttut.»

 

Rolf Bachmann, Fachverantwortlicher Pflege Schweizer Paraplegiker-Zentrum

«Ich brauche zum Ausgleich viel Zeit draussen in der Natur.»

Jeden zweiten Tag wird ein Mensch in der Schweiz querschnittgelähmt.

Eine Querschnittlähmung führt zu hohen Folgekosten, z.B. für den Umbau des Autos oder der Wohnung. Werden Sie deshalb Mitglied bei der Gönner-Vereinigung der Schweizer Paraplegiker-Stiftung, um im Ernstfall 250'000 Franken zu erhalten.

Werden Sie jetzt Mitglied

Ihre Mitgliedschaft – Ihre Vorteile – unser Tun

    • Mitglieder erhalten 250'000 Franken Unterstützung bei unfallbedingter Querschnittlähmung mit permanenter Rollstuhlabhängigkeit.
    • Die Auszahlung erfolgt weltweit.
    • Schnelle und unbürokratische Auszahlung.

    • Bereits 1.9 Millionen Mitglieder vertrauen auf die Schweizer Paraplegiker-Stiftung.

    • Die Auszahlung erfolgt unabhängig von Versicherungsleistungen, Unfall- oder Behandlungsort.

    • Eine Mitgliedschaft ist möglich für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz als auch im Ausland.
  • Die Schweizer Paraplegiker-Stiftung ist ein gemeinnütziges Solidarwerk, welches sich für die gesamtheitliche Rehabilitation von Querschnittgelähmten einsetzt. Zusammen mit ihren Tochter- und Partnergesellschaften steht sie dafür ein, Querschnittgelähmte ein Leben lang zu begleiten. Die Schweizer Paraplegiker-Stiftung unterstützt das Schweizer Paraplegker-Zentrum finanziell. Nebst Querschnittlähmung werden im Schweizer Paraplegiker-Zentrum auch Rückenverletzungen anderer Art behandelt. Bereits 1.9 Mio. Menschen in der Schweiz sind Mitglied bei der Gönner-Vereinigung der Schweizer Paraplegiker-Stiftung.

Anmeldung Newsletter

Ich möchte exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Schweizer Paraplegiker-Gruppe erhalten.

Anmeldung Newsletter
Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden