selvi-schweizer-paraplegiker-zentrum

«Sich Zeit zu nehmen, ist unschätzbar wichtig»

Hinter den Kulissen sind im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) tagtäglich viele Menschen im Einsatz, die für den Spitalbetrieb sehr wichtig sind. Darunter auch Thamilselvi «Selvi» Arulchelvam, die seit 17 Jahren in der Hauswirtschaft tätig ist. Zu den Patientinnen und Patienten hat sie eine besondere Verbindung.

Text: Andrea Zimmermann
Bilder: Adrian Baer

Auf den ersten Blick erscheinen die Korridore im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) endlos und verworren. Thamilselvi Arulchelvam an ihrem Arbeitsort zu finden, gleicht der berüchtigten Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. Als Mitarbeiterin in der Hauswirtschaft ist sie viel unterwegs und kennt das Gebäude wie ihre Westentasche. «Selvi», wie die 48-Jährige von ihren Arbeitskolleginnen und -Kollegen genannt wird, ist keine Unbekannte. Sämtliche Mitarbeitenden, die ich auf meinem Weg durch das Spital auf sie anspreche, kennen sie. Als ich sie dann schliesslich im Untergeschoss finde, wird auch gleich klar warum: Ihr strahlendes Lachen vergisst man nicht so schnell.

«Aufzugeben war nie eine Option für mich.»

Selvi

Sprache als Schlüssel

Thamilselvi Arulchelvam arbeitet mittlerweile seit 17 Jahren im SPZ und ist als Frohnatur bekannt. Sie ist immer freundlich – und scheinbar immer fröhlich, auch wenn sie in ihrem Leben schon einige Schwierigkeiten zu meistern hatte. «Ich bin ein sehr positiver Mensch», sagt sie von sich selbst. Deshalb falle es ihr auch nicht schwer, auf andere Menschen zuzugehen und das Gespräch mit ihnen zu suchen. Eine Eigenschaft, die ihr bereits vor 20 Jahren zugutekam.

Damals migrierte sie von Sri Lanka in die Schweiz und begann damit, sich hier ein neues Leben aufzubauen. Zwar habe sie am Anfang einen Deutschkurs besucht, erzählt die Tamilin, aber die Sprache wirklich gelernt, das habe sie im Alltag. Daher sei sie auch sehr dankbar gewesen, dass sie schnell eine Arbeitsstelle finden konnte. Ursprünglich hatte Selvi im SPZ in der Wäscherei gearbeitet und hat später in die Unterhaltsreinigung gewechselt. «Da gefällt es mir sehr gut», sagt sie.

selvi-bei-der-arbeit-im-schweizer-paraplegiker-zentrum

 Thamilselvi «Selvi» Arulchelvam arbeitet seit 17 Jahren im SPZ. 

Optimistisch trotz Schockdiagnose

Geschätzt wird Selvis kommunikative Art nicht nur von ihrem Team in der Hauswirtschaft, sondern auch von den Patientinnen und Patienten. «Sich Zeit für sie zu nehmen, ist unschätzbar wichtig», sagt sie. «Viele von ihnen haben einen sehr schweren Schicksalsschlag erlitten.» Dass Zeit ein sehr wertvolles Geschenk ist, hat sie auch selbst schon erfahren können. So etwa 2016 als sie selbst mit einer Schockdiagnose konfrontiert wurde: Brustkrebs. Zwei Jahre dauerte das Behandlungsprozedere mit OP und Chemotherapie. «Es war eine sehr schwierige Zeit», erzählt Selvi. «Aufzugeben war jedoch nie eine Option für mich.» Ihr Durchhaltewille hat sich gelohnt. Heute ist Selvi krebsfrei und hat sich gut von den Strapazen der Krankheit erholt.

«Viele kennen meine Heimat aus ihren Ferien oder sind neugierig und wollen mehr über Land und Leute wissen.»

Selvi

Türöffner für Gespräche mit Patientinnen und Patienten ist jedoch weniger ihre Krankheitsgeschichte als ihr Herkunftsland Sri Lanka. «Viele kennen meine Heimat aus ihren Ferien oder sind neugierig und wollen mehr über Land und Leute wissen.» Nach ganzen neun Jahren, die Selvi nun nicht mehr in Sri Lanka war, reiste sie erst kürzlich wieder zurück, um ihre Familie zu besuchen. «Das war natürlich sehr schön, aber gleichzeitig bin ich auch gerne wieder zurück gekommen», lacht sie.

selvi-bei-der-arbeit-im-spz

Selvi weiss, dass ihr Einsatz für die Spitalhygiene sehr wichtig ist.

Starte deine Karriere bei der Schweizer Paraplegiker-Gruppe

Die Schweizer Paraplegiker-Gruppe (SPG) ist eine der 20 grössten Arbeitgeberinnen der Zentralschweiz und steht ganz oben auf der Liste der «Top Arbeitgeber 2021». Zudem erhielt die SPG zum 4. Mal die Auszeichnung als «Friendly Workspace». Möchtest du den Spirit von Nottwil erleben und dich für Menschen mit Querschnittlähmung einsetzen? Dann bewirb dich bei uns, wir freuen uns auf dich!

Das könnte dich auch interessieren...

Mitglied werden bei der Schweizer Paraplegiker-Stiftung
Newsletter anmelden für einen Blick hinter die Kulissen & wertvolle Tipps
Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden