Empfehlungen zur Reanimation publiziert

22.10.2020

Am 21. Oktober hat die American Heart Association die 2020er "Guidelines for CPR and ECC" veröffentlicht.
Diese liegen im Volltext vor:
https://cpr.heart.org/-/media/cpr-files/cpr-guidelines-files/highlights/hghlghts_2020_ecc_guidelines_english.pdf

Zudem existiert wie in früheren Jahren eine Zusammenfassung in englischer Sprache. Weitere Sprachen der Zusammenfassung (u.a. deutsch) sind angekündigt und in Kürze zu erwarten.
https://www.ahajournals.org/toc/circ/142/16_suppl_2

Erstmals seit dem Jahr 2000 kommt es zu einer gewissen Entkoppelung von ERC und AHA insofern, als der ERC auf seiner Homepage zunächst nur Vorversionen der Leitlinien zum öffentlichen Kommentar bereitstellt. Gleichwohl darf angenommen werden, dass diese sehr nah an der späteren "definitiven Version" liegen werden. (Interessierte besuchen dazu den ERC online-Kongress vom 22. bis 24. Oktober 20). 
https://cprguidelines.eu/guidelines-public-comment

Die Änderungen scheinen auf den ersten Blick weniger gravierend, als bei früheren Leitlinienwechseln.
In Tat und Wahrheit erfahren aber viele Einzelempfehlung - recht feingliedrig – Betonungen, wenn sie auf Basis der zur Verfügung stehenden Daten weiterhin als belegt angesehen werden. Daneben gibt es Korrekturen oder Anpassungen früherer Empfehlungen, zu denen heute bessere Daten verfügbar sind, aber auch Unterlassungsempfehlungen zu nicht indizierten Interventionen. Insgesamt liegen 491 spezifische Empfehlungen zu Kreislaufstillständen bei Neugeborenen, Kindern und Erwachsenen vor. Diese betreffen die Bereiche BLS, A(C)LS und Postreanimationsphase ebenso, wie Ausbildungsthemen und eine umfassende Systembetrachtung.

Der Swiss Resuscitation Council (SRC) weist auf seiner Homepage https://www.resuscitation.ch darauf hin, dass er – als nationaler Resuscitation Council unter dem Dach des ERC – seine Kursrichtlinien nach der offiziellen ERC-Publikation im Frühjahr 2021 veröffentlichen wird.

Mitglied werden
Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Mitglied werden
Spenden
Spenden

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten von Querschnittgelähmten.

Spenden
Kontakt
SIRMED
Schweizer Institut für Rettungsmedizin AG
Guido A. Zäch Strasse 2b
CH-6207 Nottwil

T +41 41 939 50 50