Spendenprojekt Sportrollstühle

Sportrollstühle

Jede Spende zählt

Spendenbetrag auswählen

Egal in welcher Höhe, Sie leisten einen wichtigen Beitrag für Querschnittgelähmte.

Mit Sport zurück ins Leben

Sport ist für die Gesundheit von Querschnittgelähmten enorm wichtig. Die regelmässige körperliche Aktivität steigert die Leistungsfähigkeit, beugt Folgekrankheiten vor und verbessert die persönliche Unabhängigkeit.

Viele sportbegeisterte Querschnittgelähmte schliessen sich einem Rollstuhlclub an, um regelmässig Sport zu betreiben. Das Angebot hierfür ist mittlerweile gross. Den Querschnittgelähmten stehen schweizweit über 120 Sportangebote in 27 Rollstuhlclubs zur Auswahl. 11 Sportarten sind in technischen Kommissionen organisiert, die regelmässige nationale und internationale Wettkämpfe durchführen. 

Tennis, Basketball, Leichtathletik, Badminton, Rugby...

Mit Individualität zum Erfolg

Damit die Athletinnen und Athleten ihre Sportart optimal ausführen können, benötigen sie einen massangefertigten Rollstuhl. Dabei weisen alle Rollstühle spezifische Besonderheiten auf:

  • ein extremer Radsturz – nach unten wird der Radabstand weiter – sorgt für Wendigkeit und Fahrstabilität
  • angeschweisste, spezielle Metallverstärkungen und Schutzbügel zur Vermeidung von Verletzungen
  •  je nach Sportart zusätzliche Kippschutzvorrichtungen vorne und hinten

Daher sind die Anschaffungskosten für professionelle Sportgeräte sehr hoch. 

Die Schweizer Paraplegiker-Stiftung fördert die Gesundheit und Integration von querschnittgelähmten Mitmenschen und unterstützt lizenzierte Rollstuhlfahrende bei ihrem Sport. 

Mit einer Spende tragen Sie dieses wichtige Engagement mit und setzen ein Zeichen Ihrer Solidarität mit querschnittgelähmten Sportlerinnen und Sportlern – dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen.

 

  • <p>Rollstuhl-Basketball lebt von den schnellen Bewegungen der fünf Spielerinnen und Spieler pro Mannschaft und verlangt von den Rollstuhlfahrenden ein gutes Ballgefühl und ein perfektes Rollstuhlhandling. Die Athleten sind abhängig von vorhandenen Restfunktionalitäten in Punkteklassen eingeteilt. <br />
 </p>
  • <p>Rennrollstühle haben drei Räder und sind aus möglichst leichten Materialien angefertigt, um eine maximale Geschwindkeit erreichen zu können. Top-Athletinnnen und Athleten erreichen Spitzenwerte von bis zu 36 km/h.<br />
                                                                     <br />
 </p>
  • <p>Rollstuhl-Rugby ist eine Teamsportart, die aus vier Feld-Spielerinnen und Spieler besteht, die an mindestens drei Extremitäten (Armen und Beinen) Einschränkungen aufweisen. Sie werden je nach ihren funktionellen Bewegungsmöglichkeiten in Punkteklassen eingeteilt.<br />
 </p>
  • <p><span><span>Einzelspiele werden im Badminton auf halbem Feld ausgetragen, wobei die Zone zwischen Netz und vorderen Aufschlaglinie nicht dazu zählt. Ansonsten gelten die üblichen Spielregeln dieser Sportart. Zwei weit nach hinten gezogene Kippstützen und ein breiter Radstand der grossen Räder sorgen für Stabilität. Der grosse Radsturz bietet extreme Wendigkeit und optimale Beschleunigung des Stuhls. Badminton ist erstmals paralympisch in Tokio 2021.</span></span></p>

Rollstuhl-Basketball lebt von den schnellen Bewegungen der fünf Spielerinnen und Spieler pro Mannschaft und verlangt von den Rollstuhlfahrenden ein gutes Ballgefühl und ein perfektes Rollstuhlhandling. Die Athleten sind abhängig von vorhandenen Restfunktionalitäten in Punkteklassen eingeteilt. 
 

Rennrollstühle haben drei Räder und sind aus möglichst leichten Materialien angefertigt, um eine maximale Geschwindkeit erreichen zu können. Top-Athletinnnen und Athleten erreichen Spitzenwerte von bis zu 36 km/h.
                                                                     
 

Rollstuhl-Rugby ist eine Teamsportart, die aus vier Feld-Spielerinnen und Spieler besteht, die an mindestens drei Extremitäten (Armen und Beinen) Einschränkungen aufweisen. Sie werden je nach ihren funktionellen Bewegungsmöglichkeiten in Punkteklassen eingeteilt.
 

Einzelspiele werden im Badminton auf halbem Feld ausgetragen, wobei die Zone zwischen Netz und vorderen Aufschlaglinie nicht dazu zählt. Ansonsten gelten die üblichen Spielregeln dieser Sportart. Zwei weit nach hinten gezogene Kippstützen und ein breiter Radstand der grossen Räder sorgen für Stabilität. Der grosse Radsturz bietet extreme Wendigkeit und optimale Beschleunigung des Stuhls. Badminton ist erstmals paralympisch in Tokio 2021.

Anfragen und Kontakt

Allgemeine Spenden

Unsere Kontoverbindung

Schweizer Paraplegiker-Stiftung
6207 Nottwil

IBAN
CH14 0900 0000 6014 7293 5 

PC-Konto 
60-147293-5

Tax-Nummer: 1195279
(NPO-Steueridentifikationsnummer)

Das könnte Sie auch noch interessieren