Active Events

Bei uns ist immer etwas los. Es ist Teil unserer Mission, an Events teilzunehmen, neue Menschen zu treffen, Kontakte zu knüpfen, Informationen auszutauschen und Brücken zu schlagen.

Events 2020

  • Die ATiA ist DER Ort für assistive Technologien.  Eltern, Lehrer, Forscher, Hersteller und Händler, Einzelpersonen und Organisationen - sie alle treffen sich an der ATiA-Konferenz in Orlando. Die Konferenz befasst sich mit allen Beeinträchtigungen und allen Arten von Hilfstechnologien für alle Altersgruppen, vom frühen Kindesalter bis zu den Senioren. Sitzungen, Veranstaltungen, Vorträge und Ausstellungen runden den Event ab.

    Auch wir von der Active Communication sind vor Ort, um uns auszutauschen und die neusten Trends und Tools zu entdecken.

  • Das UK-Symposium unterstützt, berät und vernetzt – Fachpersonen, Familien und Benutzer. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Integration und Partizipation (FHNW) findet diese eintägige Weiterbildung bereits zum 7. Mal statt. Gerne begrüssen wir Sie wieder in den Räumlichkeiten der FHNW in Olten.

  • Am Puls der Bildung und was die Bildung bewegt

    Vom 4. bis 6. November 2020 wird Bern zum wichtigsten Treffpunkt der Bildungsbranche. Die alle zwei Jahre stattfindende Swissdidac & Worlddidac Bern ist die einzige Bildungsfachmesse der Schweiz. 

    Active Communication wird an der Swissdidac ihre didaktischen und therapeutischen Hilfsmittel präsentieren.

    Mehr Infos folgen.

  • Das Netzwerktreffen für führende Unternehmen der Assistiven Technologien.

    Nach der erfolgreichen Erstausgabe im letzten Jahr freuen wir uns, im November 2020 zum 2. ATF einzuladen. Mehr Informationen folgen bald.

Vergangene Events

  • Wir waren dabei!

    Die Messe für Menschen mit und ohne Behinderung. Als einzige nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung greift die Swiss Handicap Themen rund um das Leben mit einer geistigen, körperlichen, psychischen oder sensorischen Behinderung auf – und dies mit viel Feingefühl. Wir freuen uns über Ihren Besuch an unserem Messestand!

     

  • Am Samstag, 9. November 2019 feiern wir im Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil unseren 20. Geburtstag. Feiern Sie das Jubiläum mit uns – wir laden Sie herzlich ein!

    Wir spendieren Kaffee & Kuchen, bringen Special Guests auf die Bühne, zeigen die aktuellen Kommunikationsmittel für Menschen mit Beeinträchtigungen, ermöglichen einen Einblick in den Campus der Schweizer Paraplegiker-Stiftung, laden zum Rundgang im neuen Besucherzentrum ParaForum und lassen natürlich die Musik spielen.

    Schauen Sie herein, informieren Sie sich über die Welt der Assistiven Technologien, diskutieren Sie über Trends und Entwicklungen und feiern Sie mit uns den 20. Geburtstag. Wir freuen uns auf einen interessanten Tag rund um das Thema «Jung und beeinträchtigt – mit welchen Berufschancen?» Bis dann, wir freuen uns auf Sie.

  • The Assistive Technology Forum (ATF) for leading international players

    Active Communication ist auch im Ausland stark vernetzt. Diesen wertvollen Austausch unter führenden internationalen Anbietern und Partnern wollen wir fördern und stärken. Das Active Jubiläum 2019 nehmen wir zum Anlass, um das Assistive Technology Forum ins Leben zu rufen und erstmals in der Schweiz durchzuführen.

  • Die digitale Transformation – Fluch oder Segen für die Sonderpädagogik?
    Digitale Elemente, wie Internet, soziale Medien, assistierende Technologien oder Roboter beeinflussen zunehmend unseren Alltag und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Was bedeutet diese Transformation für die Arbeitsfelder der Heil-und Sonderpädagogik? Was bewirkt sie für Menschen, die mit einer Beeinträchtigung leben? Der 11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress setzt sich mit Chancen und Risiken von digitalisierten Lern-, Arbeits- und Lebenswelten auseinander.

    Rahel Wälti und Yvan Magnin von Active Communication werden an diesem Kongress Fach-Referate halten zu den Themen "Vom Hector zum iPad - UK und assistive Technologien im Wandel der Zeit am Beispiel der Nutzerin Myriam Schoen" (DE) und "Entwicklung der Sprache mit Snap and Core First" (FR).

  • Unser Jubiläumsgeschenk für Fachleute: Kostenlose, halbtägige «Mini-Symposien» von Active Communication in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen vermitteln Wissen rund um Assistive Technologie und Unterstützte Kommunikation. Erfahren Sie mehr zu aktuellen Themen sowie deren Umsetzung und Anwendung im Alltag.

  • Das Thema der Ausstellung ist "The Role of Assistive Technology in Accelerating Learning and Participation of Children with Disabilities", eine Begleitveranstaltung zum High-Level Segment der 40. Sitzung des Menschenrechtsrates.

    Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit der UNICEF veranstaltet, die ein aktiver globaler Akteur in Sachen integrative Bildung und Behinderung ist. UNICEF ist Gründungsmitglied von ATscale, einer globalen Partnerschaft. ATscale hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 500 Millionen Menschen mit Beeinträchtigungen mit lebensverändernden Hilfstechnologie zu erreichen.

     

    Active Communication freut sich, an diesem signifikanten Anlass mit dabei sein zu können. Ivan Zavagni wird während der zwei Tagen vor Ort sein und unsere Anliegen und Lösungen repräsentieren.

    Die Ausstellung verfolgt zwei Haupt-Ziele:

    1. Demonstration des Potenzials der Assistiven Technologien zur Stärkung der Leistungsfähigkeit von Kindern mit einer Beeinträchtigung

    und

    2. Die Förderung und den Aufbau neuer und innovativer Partnerschaften zwischen Mitgliedsstaaten, UN-Organisationen, Zivilgesellschaften, Lieferanten und Privatunternehmen.

    un/unicef
  • Die ATiA ist DER Ort für assistive Technologien.  Eltern, Lehrer, Forscher, Hersteller und Händler, Einzelpersonen und Organisationen - sie alle treffen sich an der ATiA-Konferenz in Orlando. Die Konferenz befasst sich mit allen Beeinträchtigungen und allen Arten von Hilfstechnologien für alle Altersgruppen, vom frühen Kindesalter bis zu den Senioren. Sitzungen, Veranstaltungen, Vorträge und Ausstellungen runden den Event ab.

    Auch wir von der Active Communication sind vor Ort, um uns auszutauschen und die neusten Trends und Tools zu entdecken.

    Hier einige Eindrücke:

    ATiA_1
    ATiA_2
    ATiA_3
    ATiA_4
  • Die Diagnostik und Förderung kommunikativer Kompetenzen stellen zentrale Schwerpunkte der (heil-)pädagogischen und therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit einer Autismus-Spektrum-Störung dar. Beide Bereiche basieren auf einem fundierten Verständnis des Autismus und sind sowohl für die Arbeitsfelder der Schule, der Heilpädagogischen Früherziehung als auch der heilpädagogisch-therapeutischen Settings in Logopädie und Psychomotoriktherapie hoch relevant. Diese Tagung fokussiert zum einen das Verstehen autismusspezifischer Besonderheiten in der Entwicklung von Sprache, Kommunikation und sozialer Interaktion, zum anderen werden verschiedene aktuelle Ansätze zur Unterstützung und Förderung kommunikativer und sozialer Kompetenzen thematisiert.

    Inhalt Workshop Active Communication:

    Kinder und Jugendliche mit eingeschränkter oder fehlender Lautsprache lernen oft über Bildkarten Wünsche und Bedürfnisse auszudrücken. Sie besitzen Kommunikationstafeln oder Kommunikationsordner mit unzähligen Bildkarten. Wie weiter, wenn der Kommunikationsordner aus allen Nähten platzt, eine sinnvolle Anordnung der Bildkarten kaum mehr möglich ist und der Wortschatz fehlt?

    Der Einsatz elektronischer Kommunikationshilfsmittel mit umfangreichem, strukturiert angeordnetem Wortschatz und einer Sprachausgabe erweitert die Kommunikationsmöglichkeiten deutlich und führt im Alltag zu mehr Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und Partizipation. In diesem Workshop werden elektronische Kommunikationshilfsmittel vorgestellt und Herangehensweisen für deren erfolgreiche Implementierung aufgezeigt. Ziel ist es, elektronische Hilfsmittel im Alltag von Kindern und Jugendlichen mit ASS und deren Umfeld erfolgreich einzusetzen.

  • Active Communication an der Swissdidact 2018

    Rund 300 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten an der Swissdidac und Worlddidac ihre Innovationen für den Bildungsmarkt. Die Aussteller zeigten den knapp 17'000 Besuchern, wie das Schulzimmer und der Unterricht von morgen aussehen werden – und inspirierten damit Lehrpersonen, Schulleiter und Bildungsverantwortliche aus der ganzen Schweiz.

    Active Communication präsentierte an der Swissdidac & Worlddiac ihre didaktischen und therapeutischen Hilfsmittel. Der grosse Anteil der Besucher waren Pädagogen und Bildungsverantwortliche aus Regelschulen und Kindergärten. Die Auswahl an ausgestellten Hilfsmitteln war umfangreich und stiess auf reges Interesse. Von therapeutischen Hilfsmitteln, über sich bewegende adaptierte Plüschtiere bis hin zu Tastern und Augensteuerungen konnten alle Produkte vor Ort ausprobiert werden. Die als Messe-Aktionen angebotenen Hilfsmittel wie TimeTimer und AnybookReader waren heiss begehrt und entpuppten sich während den drei Messetagen als regelrechte Bestseller. Auch der neue Ariadne Ideen-Kataloge mit didaktischen Hilfsmitteln fand bei den Besuchern sehr grossen Anklang. Neben der Präsentation dieser Hilfsmittel konnten wir dem breiten Publikum zudem unsere umfassenden Dienstleistungen im Bereich der individuellen Beratungen und Hilfsmittelversorgungen vorstellen.

    Möchten auch Sie unsere Hilfsmittel-Palette und unsere Dienstleistungen kennen lernen? Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne! Nutzen Sie die Möglichkeit, sich von den Active-Experten beraten zu lassen.

    office@activecommunication.ch
    T. +41 41 747 03 03

    Active Communication an der Swissdidact
  • Am Freitag, 7. September 2018, fand das sechste UK-Symposium in den wunderschönen Räumlichkeiten der FHNW in Olten statt. Auch dieses Jahr wurden wieder viele spannende Vorträge und Workshops angeboten, welche regen Anklang bei den Teilnehmern fanden. Einige Beiträge waren komplett ausgebucht. Über 290 Personen haben sich für das Symposium angemeldet. Diese konnten aus insgesamt 36 Beiträgen (vier Blöcke à 9 Beiträgen) auswählen.

    Beiträge und Impressionen vom UK-Symposium 2018

    Natürlich wurde während den Pausen für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt. Vom Catering-Angebot der FHNW waren alle begeistert.  An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei allen Referenten, ohne die das Symposium in dieser Vielfältigkeit nicht möglich gewesen wäre. Ebenfalls geht ein grosses Dankeschön an die FHNW Olten, die alle Räumlichkeiten und Infrastruktur zur Verfügung gestellt und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat.

    Der Termin für das nächste UK-Symposium wird demnächst bekannt gegeben.

    Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihre Teilnahme!

    UK Symposium 2018
    UK Symposium 2018
    UK Symposium 2018

Become a member and receive CHF 250,000 in the event of an emergency.

Donate now and support our projects in favor of people affected by spinal cord injuries.