Manuelle Rollstühle

Angebot für passive bis sportliche Rollstuhlfahrer

Als manuelle Rollstühle werden Rollstühle bezeichnet, die ohne elektrischen Antrieb auskommen. Sie sind entweder zusammenklappbar oder starr. Manuelle Rollstühle lassen sich gut im Auto verstauen, sei es selbständig oder mit Unterstützung eines Rollstuhl-Lifts.

Folgende Modelle werden unterschieden

  • Standard-Rollstühle ermöglichen auch im fortgeschrittenen Alter bei abnehmender Beinkraft eine zuverlässige Mobilität. Einfache Einstellungs- und verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten wie Armlehnen und hochschwenkbare Beinstützen bieten eine individuelle Anpassung. Modular-Rollstühle werden häufig in der Rehabilitation von Menschen mit Schlaganfall oder Multipler Sklerose eingesetzt.

  • Der Aktiv-Rollstuhl bietet High-Tech für die besonderen Bedürfnisse des aktiven Fahrens. Aktiv-Rollstühle sind das Ergebnis einer intensiven Forschung in direkter Zusammenarbeit mit aktiven, erfahrenen Rollstuhlfahrern und Therapeuten. Aktiv-Rollstühle gibt es sowohl als Starrrahmen-Rollstuhl als auch als Faltrahmen-Rollstuhl. Lieferanten wie Küschall, Pro Activ, Otto Bock, Sunrise, TiLite und Meyra bieten eine grosse Auswahl diverser Modelle, welche auch im Showroom der Orthotec AG zu betrachten sind.

  • Mobilitätseingeschränkte Kinder haben einen starken Bewegungsdrang. Der Wunsch nach Fortbewegung ist besonders ausgeprägt. Dank ständiger Entwicklung und Innovation seitens Hersteller kann auch Kindern eine breite Palette von verschiedenen Hilfsmitteln angeboten werden. Lieferanten wie Pro Activ, Sorg, Molab, Otto Bock und andere bieten eine grosse Auswahl diverser Modelle an.

  • Dusch- und Toiletten-Rollstühle sind heutzutage aus dem Pflegealltag nicht mehr wegzudenken, ermöglichen sie doch dem Nutzer eine selbstständige persönliche Hygiene. Somit bedeuten Dusch- und Toiletten-Rollstühle für den Nutzer mehr Mobilität, Eigenständigkeit und mehr Menschenwürde und bieten dem Pflegenden clevere Funktionen und Details, die den Alltag erleichtern.

  • Eine Untergruppe der Spezial-Rollstühle sind die Pflege-Rollstühle. Sie verfügen über variable Sitz- und Positionierungs-Einstellungsmöglichkeiten, in der Regel mit starker Sitzkantelung, die einen halbliegenden Transport ermöglichen. Sie werden bei schwerst mehrfachbehinderten Rollstuhlnutzern oder älteren pflegebedürftigen Menschen eingesetzt und sollen die Pflege möglichst erleichtern. Durch die gute Polsterung und die vielen Verstellmöglichkeiten kann der Patient den Rollstuhl auch über einen längeren Zeitraum ohne Beschwerden nutzen. Zu den Spezial-Rollstühlen zählen auch die Steh-Rollstühle. Sie helfen bei der Arbeit, um hohe Regale erreichen oder Maschinen bedienen zu können, aber auch, um problemlos an täglichen Aktivitäten mit Familie, Freunden und Kollegen teilnehmen zu können.

Ihr Ansprechpartner

Für Sie auch interessant

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.