Unterstützen, korrigieren und entlasten

Im Gegensatz zu Prothesen, die ein amputiertes Körperteil ersetzen, kommen Orthesen an erhaltenen, jedoch nicht einwandfrei wachsenden oder funktionierenden Körperteilen zum Einsatz. Die Orthotec als Teil der Schweizer Paraplegiker Gruppe, hat sich mit der Anfertigung unzähliger Orthesen für Para- und Tetraplegikern einen sehr beachtlichen Erfahrungsschatz aufgebaut. Von diesen Erfahrungen profitieren uneingeschränkt auch alle Menschen die nicht durch eine Querschnittlähmung auf eine Orthese angewiesen sind.

Fehlstellungen oder Fehlentwicklungen

Bei Lähmungserscheinungen übernehmen Orthesen die stabilisierende Funktion der Muskulatur. Fehlstellungen oder Fehlentwicklungen erfordern eine Orthese die korrigierend auf die entsprechenden Körperstrukturen einwirkt. Beim Einsatz in Zusammenhang langwierigen Verletzungen können sie sowohl stabilisierende als auch entlastende Funktionen erfüllen.

Bauteile und Materialien

Betreffend der Fertigungsweise, den verwendeten Bauteilen und Materialien hat sich in den vergangenen Jahren sehr viel verändert. Nebst dem sehr gezielten Einsatz von Faserverbundstoffen und Silikonen haben die mechanisch-elektronischen Orthesenkniegelenke eine Vielzahl von neuen Versorgungsmöglichkeiten eröffnet.

Eine Auswahl unserer Angebote

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Fussorthesen Schaleneinlage

    FO`s wie die «Schienen» für die Füsse abgekürzt genannt werden, haben vor allem korrigierenden Einfluss auf die Fussstellung. Ob als Schmerztherapie bei Hallux valgus, Wachstumslenkung bei Fehlstellungen mittels einer OSSA Orthese bis zur normalen Schuheinlage, sollen diese immer eine Abweichung von der Normalstellung positiv beeinflussen. Die Wirkungsweise der Orthesen, statisch korrigierend, entlastend oder sensomotorisch beeinflussend, wählen wir nach der Indikation und dem Bedürfnis unserer Kunden aus.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Knöchelorthese Massanfertigung

    Sie beziehen neben der Fusssohle auch den Knöchelbereich in die Versrogung mit ein. Zum Beispiel nach einem Suppinationstrauma, also dem Übertreten des Fusses, kommt klassischerweise eine konfektionierte Knöchelschiene zum Einsatz. Propriozeptive oder korrigieren wirkende Innenschuhe und Ringorthesen finden in der Behandlung neuro-orthopädischer Erkrankungen Anwendung.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Unterschenkel Orthesen Massanfertigung Neuro Swing Silber

    Im Englischen kurz AFO`s oder DAFO`s(Dynamic Ankle Foot Orthosis) genannt, reichen von der Fussohle bis an das Kniegelenk. Je nach Versorgungsziel bestehen sie aus Karbonfasern, thermoplastischen Kunststoffen, Stahl und Leder oder Silikon. Zusätzlich stehen unterschiedliche mechanische Knöchelgelenke zur Auswahl, die in die Orthesen integriert werden können. Diese Vielfallt gewährleistet eine hohe Individualität und präzise Abstimmung der Orthese auf den Anwender.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Knieorthesen Massanfertigung

    Bei der Behandlung von Kreuz- und Seitenbandverletzungen des Kniegelenks werden in der Regel Knieschienen eingesetzt. Entweder um das Operationsergebnis zu sichern oder um einen chirurgischen Eingriff zu umgehen. Aber auch bei anderen Ursachen für eine Instabilität im Kniegelenk können Knieorthesen (KO`s) sehr wirkungsvoll eingesetzt werden. Ebenso hat sich die Behandlung von Arthrose bedingten Knieschmerzen (Gonarthrose) mittels stellungskorriegierender Knieorthesen in den letzten Jahren erfolgreich etabliert.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Oberschenkelorthesen Massanfertigung Neuro-Tronic Gelenk

    KAFO`s, also Knie-Knöchel-Fussorthesen umfassen das Bein von der Fusssohle bis zur Hüfte. Im Bereich des Knöchelgelenks stehen hier alle Möglichkeiten analog der alleinigen Versorgung mit einer Unterschenkelorthese zur Verfügung. Das Kniegelenk wird zusätzlich durch ein wahlweise gesperrtes, redressierendes, freibewegliches oder standphasensicherndes, mechanisches oder mechatronisches Orthesengelenk gesichert und unterstützt. Einsatz finden Oberschenkelorthesen bei inkompletter Para- und Tetraplegie, Kinderlähmung, Schlaganfall, Multipler Sklerose und anderen Ursachen mit motorisch einschränkenden Folgen.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Hüftorthesen Unloader Hip

    Lange Zeit waren nur die Hüftorthesen zur Behandlung der Hüftdysplasie bei Kleinkindern bekannt. Mittlerweile existieren einige Modelle zur Korrektur einer Adduktionsfehlstellung die oft Zusammenhang mit einer Cerebralparese entsteht. Aber auch Bewegungslimitierende und Stellungsoptimierende Modelle zur Linderung von Schmerzen durch die Coxarthrose, finden immer mehr Anklang.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Rumpforthesen Pompa Drei Punkt Korsett

    Korsett ist der wesentlich gebräuchlichere Begriff für die Produktgruppe Rumpforthesen. Korsette werden grösstenteils zur Korrektur von Fehlstellungen der Wirbelsäule eingesetzt. Seitliche Verbiegungen der Wirbsäule (Skoliosen) wie auch übermässige Ausprägungen der natürlichen Längsbogen können mit dem Korsett sehr erfolgreich behandelt werden. Daneben können Rumpforthesen zur Stabilisierung bei muskulärer Schwäche, Wirbelfrakturen und Deformationen des Brustkorbes angepasst werden.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Halsorthesen Aspen Vista Collar

    Orthesen für den Hals dienen zur Korrektur und Stabilisierung der Halswirbelsäule. Frakturen von Halswirbeln, muskuläre Schwächen bei neurologischen Erkrankungen, Bandscheibenprobleme im Halswirbelbereich oder eine Fehlstellung der Halswirbelsäule, können den Einsatz eines Halskragens beziehungsweise einer Halsorthese sinnvoll machen.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Kopforthesen starlight flex

    Die Orthesen für den Kopf können wachstumslenkend oder schützend wirken. Gesichtsmasken bei Frakturen des Nasen- oder Jochbeins schützen beim Sport vor weiteren Verletzungen. Spezial Helme können zum Schutz vor Verletzungen oder zur Wachstumslenkung bei einer Schädelskoliose eingesetzt werden.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Schulterorthesen Massanfertigung Scapula Alata Orthese

    Das Schultergelenk weist nur sehr kleine knöcherne Kontaktflächen auf. Dadurch ist das Gelenk sehr beweglich aber auch oft von Verletzungen und Überbelastungen betroffen. Bei eher geringfügigen Verletzungen steht unseren Kunden eine Vielzahl an Bandagen zur Verfügung. Sind die Verletzungen schwerwiegend oder erfordert eine Operation eine bestimmte Lagerungsposition für ein optimales Ergebnis, bieten Orthesen die erforderliche Stabilität.

  • •	Orthotec Orthopädietechnik Oberarmorthesen Massanfertigung Dynamische Quengel Orthese

    Dieser Orthesentyp umfasst den Arm ab der Schulter bis zum Handgelenk oder bezieht auch die Hand mit ein. Zum Einsatz kommt dieses Hilfsmittel bei Gelenkinstabilitäten, Verletzungen, zur postoperativen Lagerung, zur Unterstützung bei muskulären Schwächen oder zur Korrektur von Bewegungseinschränkungen. Die verwendeten Materialien und Passteile stimmen wir sorgfältig auf den jeweiligen Verwendungszweck ab.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Unterarmorthesen Massanfertigung Silikon Lagerungsorthese

    Hand- oder Unterarmschienen werden bei Problemstellungen im Handgelenk eingesetzt. Wenn notwendig können die Finger ebenfalls in die Versorgung integriert werden. Schmerzzustände, Fehlstellungen, Spastik und fehlende muskuläre Stabilisierung sind Indikationen für eine Unterarmorthese. Eine Stärke der Orthotec liegt in der Anfertigung von Unterarmorthesen in Silikontechnik.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Fingerorthesen Fingerschiene Orthosan Mobidig Extension

    Fingerschienen stellen eine der kleinsten Orthesengruppe dar. Die stabilisieren Brüche im Bereich der Finger, korrigieren Fehlstellungen oder limitieren zu bewegliche Gelenke.

  • Orthotec Orthopädietechnik Orthesen Softorthesen Spio Kompressions Oberteile

    Erkennungsmerkmale einer Orthese sind stabilisierende Elemente, die entweder für sich die Form geben oder in ein weiches Material integriert sind. Softorthesen widersprechen dieser Definition. Dieses Orthesenkonzept kommt in erster Linie Menschen mit neurologischen und neuroorthopädischen Erkrankungen zugute. Softorthesen werden aus elastischen Stoffen und Zügen hergestellt. Die Softorthesen liegen sehr eng am Körper an. Der dabei entstehende Druck wirkt auf Rezeptoren in der Haut und Muskulatur ein wodurch sich die Körperwahrnehmung verbessert.

  • Die Funktionelle Elektrostimulation(FES) gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Stimulationssysteme können unter den richtigen Voraussetzungen eine konventionelle Orthese ersetzen oder ergänzen. Sie funktionieren durch die Freisetzung eines elektrischen Reizes auf den Muskel und den versorgenden Nerv, welcher dann die entsprechende Muskelbewegung erzeugt. Die Systeme sind für verschiedene Körperpartien erhältlich. Das bekannteste Einsatzgebiet ist die Stimulation der fusshebenden Muskulatur.

Ihr Ansprechpartner

Für Sie auch interessant

Werden Sie jetzt Mitglied und erhalten Sie im Ernstfall CHF 250'000 Gönnerunterstützung.

Spenden Sie jetzt und unterstützen Sie unsere Projekte zugunsten Querschnittgelähmter.